Fußball DFB
DFB nimmt Ermittlungen gegen Ibisevic auf

Der DFB-Kontrollausschuss hat ein Ermittlungsverfahren gegen Vedad Ibisevic eingeleitet. Der Hoffenheimer soll den Dortmunder Patrick Owomoyela an den Haaren gezogen haben.

Der Haarzupfer gegen Patrick Owomoyela könnte Vedad Ibisevic vom Bundesligisten 1 899 Hoffenheim teuer zu stehen kommen. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat gegen den bosnischen Stürmer ein Ermittlungsverfahren wegen einer möglichen Tätlichkeit eingeleitet.

Ibisevic soll seinen Gegenspieler Owomoyela in der Partie der Hoffenheimer gegen Borussia Dortmund (1:2) in der 81. Minute bewusst in die Haare gegriffen und kurz an diesen gezogen haben. Schiedsrichter Michael Kempter (Sauldorf) hat gegenüber dem DFB-Kontrollausschuss erklärt, diesen Vorgang nicht gesehen zu haben. Deshalb kann die Instanz nachträglich ermitteln.

Der Ausschuss hat sowohl Ibisevic als auch Owomoyela zu zeitnahen Stellungnahmen aufgefordert. Nach Auswertung der Einlassungen werde dann über den weiteren Fortgang des Verfahrens entschieden. Das teilte der DFB am Montag mit.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%