Fußball DFB
DFB-Schiedsrichter erhalten "Gehaltserhöhung"

Mit Beginn der Saison 2006/2 007 wird der DFB die Honorare für die Schiedsrichter der 1. und 2. Bundesliga durchschnittlich um 18 Prozent anheben. So bekommt ein Referee für einen Bundesliga-Einsatz nunmehr 3 600 Euro.

Die Schiedsrichter der 1. und 2. Bundesliga dürfen sich freuen: Im Zuge der von Fifa-Präsident Joseph S. Blatter geforderten Profi-Strukturen im Schiedsrichter-Bereich hat auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) reagiert. Mit Beginn der Spielzeit 2006/2 007 erhöht der DFB die Honorare für die Referees und Assistenten um durchschnittlich 18 Prozent.

So wird nach der neuen Regelung ein Unparteiischer für einen Einsatz in der Bundesliga nunmehr 3 600 statt bisher 3 068 Euro erhalten. Die Assistenten verdienen im Oberhaus jeweils 1 800 Euro (1 534), dem vierten Offiziellen werden 900 Euro (750) überwiesen. Die Schiedsrichter der 2. Liga bekommen ab der neuen Spielzeit 1 800 Euro (1 534) pro Einsatz, die Assistenten jeweils 900 Euro (750).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%