Fußball DFB
DFB stoppt Ermittlungen gegen Naldo

Der Bremer Naldo muss keine weiteren Ermittlungen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) fürchten. Eine "negative Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters" hat nach Angabe des DFB zur Einstellung des Verfahrens geführt.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unter der Leitung seines Vorsitzenden Horst Hilpert hat das Verfahren gegen Abwehrspieler Naldo vom Bundesligisten Werder Bremen eingestellt. Das teilte der Verband am Montag mit. Als Begründung gab der Kontrollausschuss eine "negative Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters" an, die eine sportgerichtliche Ahndung als "krass sportwidriges Verhalten" gegen Naldo nicht zugelassen habe.

Gegen den 25-jährigen Naldo war ermittelt worden, nachdem er im Bundesliga-Spiel der Bremer bei Borussia Dortmund (0:3) am vergangenen Freitag den am Boden liegenden Jakub Blaszczykowski getreten hatte. Naldo war von Schiedsrichter Peter Sippel nicht bestraft worden.

Der Referee aus München äußerte am Montag bei einer Befragung durch den Kontrollausschuss, er habe "gesehen, dass Naldo mit dem rechten Fuß auf den Körper von Blaszczykowski gekommen" sei und dies "als einen normalen Schritt und Bewegungsablauf bewertet". Auch sein Assistent habe ihm kein Vergehen signalisiert.

Unterdessen hat das DFB-Sportgericht Naldos Teamkollegen Leon Andreasen am Montag wegen einer Tätlichkeit an Dortmunds Marc Andre Kruska in der 80. Minute der hitzigen Partie für drei Spiele gesperrt. Der Spieler hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Wegen rohen Spiels gegen den Gegner muss Patrick Bick vom Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden sogar vier Spiele aussetzen. Bei der 1:5-Pleite des Aufsteigers beim FC Augsburg war Bick am Sonntag in der 69. Minute von Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) des Feldes verwiesen worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%