Fußball DFB
DFB-Urgestein Schmidt wird 75

Karl Schmidt feiert heute seinen 75 Geburtstag. Der gelernte Verwaltungsjurist ist seit 1966 für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) tätig und diente schon unter Hermann Neuberger, Egidius Braun und Gerhard Mayer-Vorfelder.

Ein Grandseigneur des deutschen Fußballs wird am Montag 75 Jahre alt: Karl Schmidt, der seit 1966 dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) dient, stand immer im Schatten der jeweiligen Bosse, egal ob sie Hermann Gösmann, Hermann Neuberger, Egidius Braun, Gerhard Mayer-Vorfelder oder aktuell Theo Zwanziger hießen. Aber im Schatten hat Schmidt viel bewirkt. Er, Schmidt, war immer da.

Der gelernte Verwaltungsjurist und frühere Ministerialdirigent im Innenministerium des Landes Rheinland-Pfalz begann seine Karriere im DFB als Mitglied des damaligen Bundesliga-Ausschusses sowie des Steuer- und Wirtschaftsausschusses. Später gehörte er dem Organisationskomitee des olympischen Fußballturniers 1972 und dann der WM 1974 an.

Schmidt spielte 129-mal für den 1. FC Kaiserslautern

Von 1992 bis zu seiner Wahl zum Vizepräsidenten für sozial- und gesellschaftspolitische Aufgaben 2001 war er Schatzmeister des DFB. Seit 2001 ist er Geschäftsführender Vorsitzender der DFB-Stiftung Egidius Braun und seit 2003 Vorsitzender des Vereins "Freunde der Nationalmannschaft". Darüber hinaus war er bis 2006 17 Jahre Präsident des Fußball-Regional-Verbandes Südwest.

Der heute in Bad Wildungen lebende Schmidt spielte während seiner aktiven Zeit unter anderem 129-mal für den 1. FC Kaiserslautern. Weitere Stationen waren Tuspo Wabern, der KSV Hessen Kassel, FK 03 Pirmasens und der SC Baden Baden. Zwischen 1955 und 1957 bestritt er neun Länderspiele, unter anderem an der Seite von Fritz Walter. Im kleinen Kreis erzählt er gerne, dass es ihn am meisten gewurmt hat, im November 1956 eine der wenigen Niederlagen gegen die Schweiz kassiert zu haben (1:3 in Frankfurt).

Urlaub im Luxushotel im Schwarzwald

Der Hobby-Kegler, dem immer wieder mal alle Neune gelingen, wird auch weiterhin keine ruhige Kugel schieben. Denn die "dritte Säule" des DFB, die konkrete Umsetzung der sozial- und gesellschaftspolitischen Verantwortung, für die Schmidt im Verband sowie in der DFB-Stiftung zuständig ist, erfordert immer mehr Aufwand und Zeiteinsatz.

Rund um seinen Ehrentag hingegen darf er ausnahmsweise ein wenig ausruhen: Der DFB hat ihm ein paar Tage in der Traube Tonbach geschenkt - einem Luxushotel im Schwarzwald, in dem auch DFB-Präsidenten und Bundestrainer gerne ausspannen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%