Fußball DFB
DFB verhängt Geldstrafe gegen vier Amateur-Spieler

Drei Regionalligaspieler sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Domi Kumbela, Jose Coelh Sebastiao da Veiga und Kristian Sprecacovic müssen je 8 000 Euro zahlen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat gegen drei Regionalligaspieler und einen Amateur aus der Oberliga hart durchgegriffen. Domi Kumbela (Rot-Weiß Erfurt), Jose Coelh Sebastiao da Veiga und Kristian Sprecacovic (beide Spvgg. 07 Elversberg) wurden wegen unsportlichen Verhaltens zu je 8 000 Euro Geldstrafe verurteilt, Joseph Mensah (TSV Crailsheim) muss 6 000 Euro zahlen. Das gab der DFB am Donnerstag bekannt.

Im Februar und März 2006 hatten sich die Spieler gegenüber Wettbetrügern, die mittlerweile vom Landgericht Frankfurt am Main verurteilt worden sind, bereit erklärt, nach eventuellen finanziellen Zuwendungen einen Spielverlauf zu beeinflussen. Zu solchen Einwirkungen auf Spiele kam es jedoch offenbar nicht, weshalb der DFB von Sperren gegen die Spieler absah. Die Geldstrafen mussten nach Verbandsangaben aber "empfindlich" ausfallen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%