Fußball DFB
Goetz Eilers verabschiedet sich in Ruhestand

Der langjährige DFB-Chefjustiziar Goetz Eilers wird am 31. Dezember offiziell seinen wohl verdienten Ruhestand antreten. Seinen letzten Arbeitstag beim DFB absolvierte der 65-Jährige aber bereits am Freitag.

Am 31. Dezember verabschiedet sich Goetz Eilers aus der DFB-Geschäftsführung offiziell in den Ruhestand, seinen letzten Arbeitstag in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt/Main verbrachte der langjährige Chefjustiziar aber bereits am Freitag. Der 65-Jährige war zuletzt als Leiter der Direktion "Recht, Personal, Verwaltung und Soziales" für den größten Sportfachverband der Welt tätig.

Der ehemalige Richter war als erster hauptamtlicher Jurist am 1. Dezember 1972 in die Dienste des DFB getreten, der damals mit dieser Personalie auf den vorangegangenen Bundesliga-Skandal reagiert hatte. Bis dahin waren rechtliche Angelegenheiten im Verband ehrenamtlich bearbeitet worden. Seit 1992 war Eilers zudem Personalchef und ständiger Stellvertreter des Generalsekretärs beim DFB.

Langeweile wird er aber auch in Zukunft nicht habe. Denn Eilers, der viele Jahre als Sportrichter der Kontroll- Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (Uefa) angehörte, ist noch bis 2011 Vize-Vorsitzender des Berufungssenat der Uefa. Ebenso wird er beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne für die Periode 2007 bis 2010 als Richter tätig sein. Außerdem steht Eilers ehrenamtlich für die DFB-Gerichtsbarkeit zur Verfügung, "falls man das wünscht". Darüber hinaus hat sich der Darmstädter vorgenommen, seine frühere Tätigkeit als Anwalt wieder aufzunehmen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%