Fußball DFB
Michael Kempter wird Fifa-Schiedsrichter

Als bislang jüngster deutscher Referee ist Michael Kempter zum Fifa-Schiedsrichter befördert worden. Der 26-Jährige aus Sauldorf ersetzt den zurückgetretenen Herbert Fandel.

Michael Kempter steigt als bislang jüngster deutscher Referee in die Elite der Fußball-Schiedsrichter auf. Der 26-Jährige aus Sauldorf gehört mit sofortiger Wirkung zum Kreis der Fifa-Schiedsrichter. Die Schiedsrichter-Kommission des Weltverbandes hat die internationalen Listen verabschiedet und den Vorschlägen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zugestimmt. Kempter ersetzt Herbert Fandel (Kyllburg), der zurückgetreten war.

"Das ist eine Riesenfreude, als junger Kerl habe ich davon immer geträumt. Es ist für jeden Schiedsrichter ein tolles Erlebnis und einfach das Größte, auch internationale Spiele zu leiten", sagte Kempter dem SID. "Mit 26 rechnet man nicht damit, schon nominiert zu werden. Aber die Spiele der Vergangenheit haben ahnen lassen, dass der nächste Schritt kommen würde."

"Es freut mich, dass Michael Kempter mit 26 Jahren schon den Sprung in die Fifa-Liste geschafft hat. In den vergangenen Jahren hat er bereits in der Bundesliga sehr gute Leistungen gezeigt, was man auch an der Anzahl seiner Einsätze und der Bedeutung der von ihm geleiteten Begegnungen ablesen kann", sagte Volker Roth, Vorsitzender des DFB-Schiedsrichterausschusses. "Ich bin sicher, dass er seine überzeugenden Spielleitungen auch auf internationaler Ebene fortsetzen kann." Kempter hat seit 2006 47 Bundesliga-Spiele geleitet.

Bisheriger Rekordhalter war Wolfgang Stark aus Ergolding, der vor zehn Jahren als 29-Jähriger auf die Liste des Weltverbandes genommen wurde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%