Fußball DFB
"Nationales Fußballmuseum" kommt ins Ruhrgebiet

Gelsenkirchen und Dortmund sind die letzten beiden Bewerber um das "Nationale Fußballmuseum". Köln und Oberhausen sind hingegen aus dem Rennen.

Das geplante "Nationale Fußballmuseum" wird entweder in Dortmund oder in Gelsenkirchen entstehen. Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) beschloss am Freitag, dass die Verhandlungen mit diesen beiden Bewerberstädten zunächst intensiv weitergeführt werden sollen.

Dagegen sind Köln und Oberhausen aus dem Rennen, da diese beiden Städte in den von den vorab zu unterzeichnenden Verpflichtungserklärungen nicht in vollem Umfang die Bedingungen erfüllt hatten. Der DFB strebt nun an, unter Beteiligung der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, die Verhandlungen mit Dortmund und Gelsenkirchen besonders unter wirtschaftlichen Aspekten zeitnah abzuschließen. Danach soll eine endgültige Entscheidung über den Standort fallen.

"Für alle im DFB-Präsidium ist es das große Ziel, dass das Fußballmuseum ein toller Erfolg wird, damit dort möglichst vielen Besuchern ein umfassender und spannender Einblick in die Historie des deutschen Fußballs vermittelt werden kann", sagt der für das Projekt zuständige frühere DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt: "Sicher bieten Dortmund und Gelsenkirchen als fußballbegeisterte Metropolen des Ruhrgebiets mit ihren traditionsreichen Bundesligavereinen gute Voraussetzungen dafür."

Ursprünglich hatten sich Anfang 2007 auch noch Berlin, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Kaiserslautern, Karlsruhe, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart als Standorte beworben. Das DFB-Präsidium hatte danach aber die vier Bewerberstädte aus Nordrhein-Westfalen favorisiert, wofür vor allem die generelle Bedeutung des Bundeslandes auf der Fußball-Landkarte ausschlaggebend war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%