Fußball DFB
Niersbach kehrt als Direktor zum DFB zurück

Der bisherige WM-OK-Vizepräsident Wolfgang Niersbach wird ab September neuer Direktor beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). Der bisherige DFB-Direktor Bernd Pfaff geht am 31. Juli in den Ruhestand.

Nach der Planung der erfolgreichen WM 2006 im eigenen Land kehrt Wolfgang Niersbach nun zum Deutschen Fußball-Bund (DFB) zurück. Der bisherige WM-OK-Vizepräsident wird ab Mitte September neuer DFB-Direktor. "Über die Rückkehr von Wolfgang Niersbach freuen wir uns sehr, seine Meinung wird bei allen wichtigen Weichenstellungen in den kommenden Jahren von großer Bedeutung sein", sagte der Geschäftsführende DFB-Präsident Theo Zwanziger am Donnerstag.

Unterdessen wird Horst R. Schmidt bis November 2007 weiterhin die Doppelfunktion als DFB-Generalsekretär und WM-OK-Vizepräsident ausüben. Der 64-Jährige ist zudem Mitglied des DFB-Präsidiums. Ende 2007 gilt Niersbach dann als Kandidat für die Nachfolge Schmidts als DFB-Generalsekretär. "Nach der für uns alle äußerst erfolgreich verlaufenen WM gibt es im DFB und WM-OK weiterhin viele wichtige Aufgaben, bei denen die hohe Fachkompetenz und das große Engagement von Horst R. Schmidt gefragt sind", erklärte Zwanziger.

Bernd Pfaff, bisher DFB-Direktor Teammanagement/Junioren, geht am 31. Juli in den Ruhestand. Der 65-Jährige scheidet nach 48-jähriger Tätigkeit für den Verband aus. Seine Direktoren-Position übernimmt ab dem 15. September Niersbach, der damit aus dem operativen Geschäft des WM-OK ausscheidet. Der 55-Jährige, der vom 1. September 1988 bis zum 30. Juni 2001 bereits als DFB-Direktor Kommunikation tätig war, soll in seiner neuen Position eng mit Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff und Sportdirektor Matthias Sammer zusammenarbeiten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%