Fußball DFB-Pokal
Angerer zurück im Potsdamer Kader

Weltmeisterin Nadine Angerer kehrt nach achtwöchiger Pause in das Aufgebot von Turbine Potsdam zurück. Die Torhüterin hatte zuletzt wegen Lungenentzündung, grippalem Infekt und einer Medikamenten-Allergie ausgesetzt.

Weltmeisterin Nadine Angerer ist wieder da. Nach achtwöchiger Pause steht die Torhüterin der deutschen Nationalmannschaft im Viertelfinalspiel des DFB-Pokals gegen den 1. FFC Frankfurt (Sonntag, 14.00 Uhr) wieder im Aufgebot des Frauenfußball-Bundesligisten Turbine Potsdam. Ob sie nach der Auszeit von Anfang an auflaufen wird, ist laut Trainer Bernd Schröder jedoch noch ungewiss. Der Pokalhit gegen die Hessen wäre für Angerer vor ihrem Wechsel zum schwedischen Spitzenklub Djurgarden IF der letzte Auftritt im Turbine-Trikot.

Entscheidung über Einsatz fällt kurzfristig

Schröder macht ihren Einsatz vom Fitnesszustand abhängig: "Wir entscheiden kurz vor dem Spiel, ob und wie lange sie spielt. Aber wir werden ihr ganz sicher einen schönen Abschied bereiten. Das hat sie sich verdient." Angerer hütete sechs Jahre lang das Turbine-Tor.

Die 29 Jahre alte Weltmeisterin musste wegen einer doppelseitigen Lungenentzündung, eines grippalen Infektes und einer Medikamentenallergie zuletzt pausieren. Seit zehn Tagen befindet sie sich wieder im Aufbautraining. "Sie ist noch längst nicht da, wo sie vor ihrer Erkrankung war, aber sie ist auf dem richtigen Weg", sagt Schröder vor dem Pokalspiel, bei dem zugleich die Frankfurterin Steffi Jones Abschied nimmt. Sie wechselt an die Spitze des Organisations-Komitees der Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%