Fußball DFB-Pokal
Bayern-Los lässt Erfurter Telefonleitungen glühen

Für das Spiel von Drittligist Rot-Weiß Erfurt gegen Bayern München in der ersten Runde des DFB-Pokals besteht eine riesige Nachfrage. Teilweise brachen die Telefonleitungen zusammen.

Wie zu erwarten ist die Nachfrage beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt für das Spiel gegen Bayern München in der ersten Runde des DFB-Vereinspokals riesig. Die Telefonanlage der Thüringer brach am Montag teilweise zusammen. "Vor allem auch die überregionale Nachfrage war einfach gewaltig", sagte Rot-Weiß-Manager Stephan Beutel dem sid.

Die Information auf der Erfurter Internetseite: "Derzeit erarbeiten wir ein Konzept bezüglich des Kartenvorverkaufs für das Spiel. Von weiteren E-Mails oder telefonischen Reservierungen bitten wir abzusehen", geriet zum Hilferuf.

Leipziger WM-Arena als Austragungsort im Gespräch

Ob das erste Pflichtspiel von Jürgen Klinsmann als Bayern-Trainer überhaupt in der Thüringer Landeshauptstadt stattfindet, war auch am Montag noch offen. Beutel bestätigte, dass über die Option, in die knapp 150km entfernte Leipziger WM-Arena umzuziehen, im Verein nachgedacht werde.

"Zunächst hoffen wir, dass möglichst schnell ein Termin fixiert wird. Erst dann können wir weitere Überlegungen anstellen", sagte Beutel. Das eigene Steigerwaldstadion fasst maximal 19 000 Zuschauer, die moderne Leipziger Arena dagegen bietet 45 000 Sitzplätze.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%