Fußball DFB-Pokal
Cottbus unterliegt in Koblenz nach Verlängerung

TuS Koblenz hat durch ein 4:2 nach Verlängerung gegen Energie Cottbus den Sprung ins Pokal-Achtelfinale geschafft. Stieber, Everson (2) und Geißler trafen für die TuS.

TuS Koblenz steht erstmals seit 30 Jahren im Achtelfinale des DFB-Pokals. Die Rheinländer, die damals noch unter TuS Neuendorf formierten, setzten sich mit 4:2 (2:2, 1:1) nach Verlängerung gegen den Zweitliga-Konkurrenten Energie Cottbus durch. Emil Jula (9.) hatte den Bundesliga-Absteiger aus der Lausitz mit 1:0 in Führung geschossen, bevor Zoltan Stieber (14.) und Everson (52.) die Wende gelang. Dennis Sörensen (79.) sorgte für den Ausgleich, erneut Everson (104.) und Tom Geißler (120.) machten schließlich für Koblenz alles klar.

Im Bemühen um Wiedergutmachung für die 1:5-Pleite im Punktspiel am vergangenen Freitag in Paderborn startete Cottbus vielversprechend und kam vor 5 046 Zuschauern durch einen Konter zum überraschenden Führungstreffer. Ein beherzter Schuss von Stieber aus spitzem Winkel sorgte für den Ausgleich. Doch danach verkrampften beide Mannschaften. Zwar zeigten die Teams kämpferisch vorbildlichen Einsatz, doch spielerische Akzente blieben Mangelware.

Erst in der zweiten Halbzeit erhöhte Koblenz den Druck und agierte im Stile einer Heimmannschaft. Das 2:1 durch Everson, der den Ball nach einem Eckball aus kurzer Distanz über die Torlinie stocherte, war zu diesem Zeitpunkt die logische Folge. In der Schlussphase setzten die Gäste alles auf eine Karte, doch Jula traf nur den Außenpfosten. Besser machte es Sörensen mit einem Kopfball und sorgte für neue Hoffnung im Cottbuser Lager.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%