Fußball DFB-Pokal
"Fall Lucio" wird am Mittwoch verhandelt

Am Mittwoch wird vor dem DFB-Gericht in Frankfurt der Einspruch von Bayern München gegen die Sperre von Abwehrspieler Lucio verhandelt. Der Brasilianer hatte im DFB-Pokalspiel beim FC St. Pauli die Rote Karte gesehen.

Der "Fall Lucio" wird nicht vor Mittwoch beendet sein. Die mündliche Einspruchs-Verhandlung vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen den Abwehrspieler von Meister Bayern München wegen dessen Pokal-Sperre findet am Mittwoch in Frankfurt statt. Das gab der DFB am Freitag bekannt. Den Vorsitz wird Hans-Hermann Menzel (Langerwehe) führen.

Das Sportgericht hatte den brasilianischen Nationalspieler am 12. September im Einzelrichter-Verfahren wegen einer Tätlichkeit im DFB-Pokalspiel beim FC St. Pauli (2:1 n.V.) mit einer Sperre für die nächsten drei Pokalspiele belegt. Zuvor war Lucio von Schiedsrichter Lutz Wagner (Hofheim) des Feldes verwiesen worden. Die Bayern hatten gegen das Urteil Einspruch erhoben und die mündliche Verhandlung beantragt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%