Fußball DFB-Pokal
Hoffenheim gewinnt Zweitliga-Duell gegen Fürth

1 899 Hoffenheim steht nach der Saison 2003/04 erneut im Achtelfinale des DFB-Pokals. Der Zweitliga-Aufsteiger gewann in der zweiten Runde gegen Liga-Konkurrent Spvgg Greuther Fürth 2:1.

Zweitliga-Aufsteiger 1 899 Hoffenheim hat erstmals nach vier Jahren wieder das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Die Elf von Trainer Ralf Rangnick kam in der zweiten Runde zu einem 2:1 (2:1)-Erfolg über Ligarivale Spvgg Greuther Fürth und setzte damit ihre Erfolgsserie fort. Seit acht Pflichtspielen sind die Hoffenheimer nun ungeschlagen. Fürth erhielt dagegen vier Tage nach der 1:3-Heimpleite in der Liga gegen Borussia Mönchengladbach den nächsten Dämpfer.

Vor 4 500 Zuschauern erzielten Acht-Millionen-Euro-Neuzugang Carlos Eduardo (6.) und Francisco Copado per Foulelfmeter (45.) die Treffer für die Gastgeber. Fürth kam durch Aleksandar Kotuljac zum zwischenzeitlichen Ausgleich (43.). In einer ordentlichen Partie hatten die Gäste zwar die größeren Spielanteile, präsentierten sich aber vor dem Tor zu harmlos. Anders dagegen die Gastgeber, die insbesondere durch Eduardo stets gefährlich waren. Der Brasilianer war es auch, der vor dem Elfmeter gefoult worden war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%