Fußball DFB-Pokal
Hoffenheim und Augsburg eröffnen Pokal-Marathon

Mit einem reinen Zweitliga-Duell wird am heutigen Freitag die erste Hauptrunde des DFB-Pokals eröffnet. Der FC Augsburg ist zu Gast bei der TSG Hoffenheim. Die erste Standortbestimmung für den Aufsteiger.

Die fußballlose Zeit geht mit der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals am heutigen Freitag endlich zu Ende. Zum Auftakt erwartet die TSG Hoffenheim den FC Augsburg (19 Uhr) zu einem reinen Zweitliga-Duell. Am Samstag wird der Wettbewerb mit zwölf Partien fortgesetzt , am Sonntag folgen weitere 18 Duelle. Abgerundet wird die erste Runde mit dem Gastspiel Bayern Münchens bei Wacker Burghausen am Montag.

Mit großen Hoffnungen geht Aufsteiger Hoffenheim in die neue Saison. Die Experten trauen der Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick sogar den direkten Durchmarsch in die Bundesliga zu. Zu verdanken hat die TSG den Aufschwung Dietmar Hopp. Der Gründer des Software-Unternehmens SAP hat in den vergangenen Jahren viel Geld in den Verein gesteckt und erntet nun die Früchte. In Hoffenheim erfolgte jüngst der erste Spatenstich für das neue, 30 000 Zuschauer fassende Stadion. Die TSG stürmt mit viel Euphorie in das Unterhaus. Ein Sieg gleich zum Auftakt im DFB-Pokal würde der Mannschaft weiteren Auftrieb geben.

Gegen Augsburg muss Hoffenheim erstmals zeigen, was in der Mannschaft steckt. Und die Gäste werden sicher keine Geschenke machen. In der abgelaufenen Saison belegte der FCA als bester Aufsteiger Rang sieben in der 2. Bundesliga. Einen schmerzlichen Abgang aber mussten die Bayern in der Sommerpause verkraften. Axel Lawaree, mit 15 Treffern bester Torschütze der Augsburger, wechselte zu Fortuna Düsseldorf. Doch der Verein hat sich um Ersatz gekümmert. Imre Szabics, der für den 1. FC Köln und Mainz 05 bereits in der Bundesliga auflief, soll das Loch im Sturm stopfen und für die nötigen Tore sorgen. Am besten schon heute in Hoffenheim.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%