Fußball DFB-Pokal
HSV und Werder ohne große personelle Sorgen

Vor dem Nordschlager im DFB-Pokal-Halbfinale zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen können beide Trainer weitestgehend auf ihre Stammkräfte zurückgreifen.

Rechtzeitig vor dem Halbfinale im DFB-Pokal zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen am Mittwoch (20.30 Uhr/live im ZDF und bei Premiere) hat sich bei beiden Mannschaften die Personalsituation entspannt. Die Bremer können wieder auf ihre Mittelfeldstars Diego und Mesut Özil zurückgreifen, beim HSV kehrt der zuletzt an einer leichten Grippe erkrankte Dennis Aogo zurück. Collin Benjamin und Guy Demel feierten ihr Comeback bereits am Sonntag gegen Hannover 96.

Werder-Coach Thomas Schaaf muss in dem Nordderby lediglich auf Daniel Jensen (Achillessehne) und Aaron Hunt verzichten, der sich in der Bundesligapartie am Sonntag bei Hertha BSC Berlin eine Syndesmoseverletzung zugezogen hatte. Seinem Kollegen Martin Jol fehlen nur die Langzeitverletzten Thimothee Atouba, Romeo Castelen und Bastian Reinhardt. "Es ist das erste Mal, dass ich alle einsetzen kann", sagte der Niederländer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%