Fußball DFB-Pokal
„Klinsis“ Triple-Traum führt über alte Heimat

Bayern München startet mit dem DFB-Pokal-Achtelfinale beim VfB Stuttgart ins Pflichtspieljahr 2009. Schalke 04 will sich indes nicht bei Favoritenschreck Carl Zeiss Jena blamieren.

STUTTGART/JENA. Vor fünf Wochen vermasselte Sami Khedira den Bayern in letzter Minute den optimalen Hinrunden-Abschluss - nun will der deutsche Rekordmeister aus München beim VfB Stuttgart im DFB-Pokal-Achtelfinale Revanche für das 2:2 in der Bundesliga nehmen und das Unternehmen Triple mit einem Sieg fortsetzen.

"Das ist ein Hammerspiel. Für uns ist es sehr wichtig, dass wir weiterkommen. So ein K.o.-Spiel kann man nicht mehr korrigieren, das ist den Jungs auch bewusst. So werden wir von der ersten Sekunde auch rangehen", sagt Trainer Jürgen Klinsmann vor dem heutigen Auftritt (20.30 Uhr/live im ZDF und bei Premiere) in seiner alten Heimat.

Der ehemalige VfB-Stürmer Klinsmann weiß um die Schwere der Aufgabe, befürchtet aber keinen ähnlich holprigen Start wie am Saisonanfang: "Ich bin überzeugt, dass wir gleich zu Beginn im DFB-Pokal und der Bundesliga ein paar wichtige Akzente setzen werden, weil wir ein ganz anderes Leistungsniveau haben als noch im August oder September. Jetzt ist richtig Leben drin in der ganzen Sache."

Klinsmann sieht Auftaktprogramm als "gute Messlatte"

Natürlich könne es einfacher sein, so Klinsmann, aber andererseits seien Stuttgart und Hamburg "gleich eine gute Messlatte. Wir wissen sofort, wo wir leistungsmäßig stehen". Philipp Lahm ergänzte: "Wir können gleich ein Zeichen setzen. Wir können uns nur selbst im Weg stehen."

Bei den Schwaben erinnert man sich derweil gern an den 13. Dezember zurück, an das Remis dank Khediras Doppelpack. Entsprechend selbstbewusst geben sich die Stuttgarter vor der Revanche. "Endlich geht es los. Wir haben Großes vor in der Rückrunde und wollen auch im Pokal weiterkommen. Ich bin überzeugt, wir können das Spiel gewinnen", sagte Teamchef Markus Babbel.

Seite 1:

„Klinsis“ Triple-Traum führt über alte Heimat

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%