Fußball DFB-Pokal
Krawalle in Halle werden untersucht

Der DFB hat angekündigt, die Geschehnisse rund um das Pokalspiel zwischen Halle und Hannover zu untersuchen. Das Spiel musste wegen Krawallen auf den Rängen unterbrochen werden.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am Samstagabend angekündigt, dass sich der DFB-Kontrollausschuss in der kommenden Woche mit den Vorfällen während des Erstrunden-Matches zwischen dem Viertligisten Hallescher FC und dem Bundesligisten Hannover 96 (0:5) beschäftigen wird. Damit hat die vor allem durch Krawalle auf den Rängen bedingte Unterbrechung beim DFB-Pokalspiel der ersten Runde für beide Klubs ein Nachspiel.

Zunächst werde der Eingang des Schiedsrichterberichtes abgewartet, in dem die achtminütige Unterbrechung und die dafür ausschlaggebenden Gründe vermerkt sein werden. Darüberhinaus habe der DFB-Sicherheitsbeauftragte Helmut Spahn bereits kurz nach dem Match am Samstagnachmittag Kontakt mit dem Spielbeobachter aufgenommen und von ihm einen schriftlichen Bericht angefordert. Das vorliegende Material werde dann zeitnah an den DFB-Kontrollausschuss zur Auswertung übermittelt.

Schiedsrichter Lutz Wagner hatte die Begegnung im baufälligen Kurt-Wabbel-Stadion in der 79. Minute unterbrochen, nachdem es auf der Tribüne zu handfesten Auseinandersetungen zwischen rivalisierenden Fans gekommen war. Zudem waren augenscheinlich aus dem Block der Gäste Feuerwerkskörper auf das Spielfeld abgefeuert worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%