Fußball DFB-Pokal
Osnabrück schlägt Rostock in letzter Minute

Drittligist VfL Osnabrück steht nach einem 2:1 (0:0) gegen Hansa Rostock in DFB-Pokalrunde zwei. Dennis Schmidt traf in der 90. Minute für die Niedersachsen.

Zweitligist Hansa Rostock ist in der 1. Runde des DFB-Pokals von Drittligist VfL Osnabrück überrascht worden. Die Rostocker unterlagen vor 10 515 Zuschauern an der Bremer Brücke 1:2 (0:0) und schieden wie bereits 2001 gegen die Niedersachsen aus.

Der entscheidende Treffer gelang Dennis Schmidt in der letzten Minute der regulären Spielzeit, nachdem VfL-Kapitän Thomas Reichenberger die Gastgeber in Führung geschossen hatte (57.). Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Marcel Schied (74.).

Hansa erwischte einen denkbar schlechten Start in das erste Pflichtspiel der neuen Saison. Bereits nach zwei Minuten musste Innenverteidiger Orestes vom Platz. Er war bei einem Angriff auf den Arm gefallen. Es bestand der Verdacht auf einen ausgekugelten Ellenbogen.

Trotzdem hatte das Team von Trainer Andreas Zachhuber das Spiel anfangs im Griff, ehe Osnabrück aufkam. Björn Lindemann scheiterte nach 16 Minuten mit einem Distanzschuss an Hansa-Keeper Alexander Walke. Auf Rostocker Seite zog Mario Fillinger nach 21 Minuten knapp am Tor vorbei.

Nach dem Führungstreffer des VfL wachten die Gäste auf und entfalteten ihrerseits nun mehr Druck. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem die Gastgeber zu keiner Zeit aufsteckten.



© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%