Fußball DFB-Pokal
Pokal-Favoritinnen feiern Kantersiege

Turbine Potsdam (10:0) und der 1. FFC Frankfurt (12:0) brachten ihren Gegnerinnen hohe Niederlagen bei und stehen nun im Halbfinale des DFB-Pokals. Der FCR Duisburg schaffte es ebenfalls in die Runde der letzten Vier.

Durch Kantersiege ziehen der Titelverteidiger Turbine Potsdam und der deutsche Meisters 1. FFC Frankfurt in das Halbfinale des DFB-Pokal ein. Potsdam setzte sich gegen den Zweitligisten SC Sand mit 10:0 (4:0) durch, Frankfurt siegte beim klassentieferen 1. FC Saarbrücken sogar mit 12:0 (5:0).

Auch der FCR Duisburg schaffte unter den Augen des Geschäftsführenden DFB-Präsidenten Theo Zwanziger den Sprung unter die letzten Vier durch ein 4:2 n. V. (2:2/1:1) gegen den Ligarivalen Hamburger SV. Die vierte Partie zwischen dem Zweitligisten TSV Crailsheim und dem Erstligisten FC Bayern München musste wegen der Witterungsbedingungen verschoben werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

In Potsdam sorgte Nationalspielerin Conny Pohlers mit vier Treffern für den Kantersieg des Titelverteidigers. Auswahlakteurin Sandra Smisek war für den fünfmaligen Pokalsieger aus Frankfurt sogar fünfmal erfolgreich. Für Duisburg avancierten Jungnationalspielerin Fatmire Bajramaj und Jennifer Oster mit ihren Treffern in der Verlängerung zu den Matchwinnern. Das Halbfinale wird am 21. Dezember im Rahmen des Pokal-Achtelfinals der Männer zwischen Rekordmeister Bayern München und dem Hamburger SV (20.30 Uhr/live in der ARD) ausgelost. Die Vorschlussrunde ist auf den 26. März 2006 terminiert, das Endspiel findet am 29. April in Berlin statt.

In der Frauen-Bundesliga sicherte sich in einem Nachholspiel Heike Rheine durch ein 5:0 (1:0) gegen den noch sieglosen Tabellenvorletzten VfL Sindelfingen wichtige Punkte gegen den Abstieg. Das Schlusslicht FSV Frankfurt kam bei der SG Essen-Schönebeck mit 0:4 (0:2) unter die Räder und wartet nach acht Niederlagen in neun Spielen ebenfalls noch auf den ersten "Dreier".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%