Fußball DFB-Pokal
"Rote Teufel" verlieren auch in Essen

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ist in der zweiten Runde des DFB-Pokals bei Rot-Weiss Essen gescheitert. Die "Roten Teufel" unterlagen dem Regionalligisten 1:2 (0:1).

Der 1. FC Kaiserslautern ist mit einem überraschenden Pokal-Aus beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen noch tiefer in die Krise gestürzt. Der DFB-Pokalsieger von 1990 und 1996 verlor in der zweiten Runde an der Essener Hafenstraße mit 1:2 (0:1) und kann sich nun auf den Abstiegskampf in der 2. Bundesliga konzentrieren. Trainer Kjetil Rekdal, der nach schwachen Leistungen im Liga-Betrieb bereits stark in der Kritik steht, erwarten weitere unruhige Tage.

Sören Brandy (25.) per Flachschuss und David Czyszczon (62.) mit einem Kopfball brachten Essen, das 1953 den Cup gewonnen hatte, vor 12 000 begeisterten Zuschauern erstmals seit elf Jahren wieder ins Achtelfinale. Björn Runström (80.) gelang der Anschlusstreffer, der Lauterer Torhüter Tobias Sippel sah nach einer Notbremse die Rote Karte (90.+3).

53 Jahre, nachdem sich die beiden Mannschaften im Endspiel um die deutsche Meisterschaft duelliert hatten (4:3 für Essen), waren die Gastgeber die bessere Mannschaft. Markus Kurth hätte in der 42. Minute gegen bis dahin völlig harmlose Gäste schon das 2:0 erzielen müssen, scheiterte jedoch freistehend an Sippel. In der 2. Halbzeit wurde Kaiserslautern vom 0:2 kalt erwischt, ein Aufbäumen blieb aus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%