Fußball DFB-Pokal
Schmalkost-Bayern glanzlos ins Achtelfinale

Titelverteidiger Bayern München hat mit einer glanzlosen Vorstellung die zweite Hürde auf dem Weg zum Pokal-Hattrick gemeistert. Vier Tage nach der 1:3-Niederlage bei Werder Bremen zog der wenig überzeugende Rekord-Pokalsieger durch ein mühevolles 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein. Für Trainer Felix Magath war es bereits der 16. Pokalspielsieg in Folge als Bayern-Coach.

dpa MÜNCHEN. Andreas Ottl bewahrte den Favoriten vor der Minuskulisse von 51 000 Zuschauern mit seinem Treffer in der 50. Minute vor einer Blamage. „Wir sind im Moment nicht in bester Verfassung. Umso wichtiger ist es, dass wir weiter gekommen sind“, sagte der Siegtorschütze.

Der brave Zweitligist aus der Pfalz verpasste kurz vor Schluss die Möglichkeit zur Verlängerung, als Fabian Schönheim knapp verzog. „Wir haben nicht besonders gut gespielt, tanzen aber weiter auf drei Hochzeiten. Natürlich hätte ich gern klarer gewonnen, aber im Pokal muss man auf Ergebnis spielen“, erklärte Bayern-Manager Uli Hoeneß.

Nach dem schlechtesten Bundesliga-Saisonstart hatte Bayern-Trainer Felix Magath eine Trotzreaktion seines Star-Ensembles gefordert. Sein Team begann die Partie druckvoll und spielte zunächst gefällig nach vorne. Bereits nach 90 Sekunden bot sich Lukas Podolski die Chance zur Führung, doch der von Bastian Schweinsteiger frei gespielte Nationalstürmer scheiterte an FCK-Torwart Florian Fromlowitz. Dies blieb in der ersten Halbzeit jedoch die einzige Möglichkeit für den 20-Jährigen, der von Trainer Wolfgang Wolf den Vorzug vor Stammtorhüter Jürgen Macho erhalten hatte, sich auszuzeichnen.

Seite 1:

Schmalkost-Bayern glanzlos ins Achtelfinale

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%