Fußball DFB-Pokal
Stuttgart löst Ticket nach Berlin

Ein Freistoßtor von Antonio da Silva hat dem VfB Stuttgart den Weg zum DFB-Pokal-Endspiel in Berlin geebnet. Der Treffer des brasilianischen Mittelfeldspielers in der 16. Minute bescherte den Schwaben in der Vorschlussrunde beim VfL Wolfsburg einen verdienten 1:0 (1:0)-Sieg und damit den fünften Einzug ins Cup-Finale.

HB WOLFSBURG. Im Endspiel in Berlin trifft die Mannschaft von Trainer Armin Veh am 26. Mai auf den 1. FC Nürnberg, der sich tags zuvor mit 4:0 gegen Eintracht Frankfurt durchgesetzt hatte. Dagegen konnten die "Wölfe" die Chance auf ihre zweite Endspiel-Teilnahme nach 1995 nicht nutzen.

„Es ist ein Traum von jedem Kind das Fußball spielt und den Willen hat, einen Titel zu gewinnen. Ich habe im Training noch Freistöße geübt und den Ball gut getroffen“, sagte Torschütze da Silva. „Wir wollten unbedingt nach Berlin. Wir haben es geschafft, und ich freue mich für die Mannschaft. Sie hat es sich verdient“, sagte VfB-Sportdirektor Horst Heldt. „Das Pokalfinale ist ein besonderes Event. Wir freuen uns riesig“, stimmte Trainer Armin Veh in den Jubel ein.

Jubel löste der Stuttgarter Erfolg auch in Nürnberg aus. Da der VfB über seine Liga-Platzierung sicher in den Europapokal einziehen dürfte, ist den Franken auch bei einer Finalniederlage die Teilnahme am Uefa-Pokal praktisch sicher.

Vor 30 000 Zuschauern in der ausverkauften VW-Arena war das Spiel der Gastgeber besonders im ersten Durchgang zu ideenlos. Dagegen kamen die Stuttgarter immer wieder mit schnellen Kontern in die gegnerische Hälfte und erkämpften sich so zumindest gleichwertige Spielanteile. Allerdings stand die Abwehr der Wolfsburger meist sicher, so dass die Angriffe des VfB selten gefährlich vor das Tor von Simon Jentzsch kamen. In der 16. Minute allerdings hatte der Keeper der Niedersachsen das Nachsehen, als er beim direkt verwandelten Freistoß von da Silva nicht rechtzeitig in die linke untere Ecke kam.

Seite 1:

Stuttgart löst Ticket nach Berlin

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%