Fußball DFB-Pokal
Titelverteidiger Frankfurt muss zu den Bayern

Vorweggenommenes Endspiel in der zweiten Runde des DFB-Pokals der Frauen. Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt muss bei Geheimfavorit FC Bayern München zum Schlagerspiel antreten.

Ein schweres Los hat Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt hat bei der Auslosung der zweiten Hauptrunde im DFB-Pokal der Frauen erwischt. Der Triple-Gewinner der vergangenen Saison muss am 19. Oktober bei Geheimfavorit Bayern München antreten.

"Das ist ein Hammerlos, aber wer den Pokal gewinnen will, muss in jeder Runde jeden Gegner schlagen können. Dieses Spiel ist endspielwürdig", sagte FFC-Manager Siegfried Dietrich. Auch Bayern-Managerin Karin Danner hätte den FFC "lieber erst im Endspiel gehabt".

In der Runde der letzten 32 Teams kommt es neben dieser Begegnung in dem Spiel der SG Essen-Schönebeck gegen Aufsteiger Herforder SV zu einem weiteren Aufeinandertreffen zweier Erstligisten. Die restlichen Vertreter aus der Bundesliga erwartet dagegen lösbare Aufgaben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%