Fußball DFB-Pokal
VfB muss auf vier Stammspieler verzichten

Der VfB Stuttgart muss in der ersten Runde des DFB-Pokals gleich auf vier Stammkräfte verzichten. Gegen Oberligist Hansa Lüneburg fehlen Simak, Boulahrouz, Bastürk und Cacau.

Dem VfB Stuttgart fehlen beim Saisonauftakt gleich vier Stammspieler. Trainer Armin Veh stehen im DFB-Pokal-Spiel beim Oberligisten Hansa Lüneburg am Sonntag (17.30 Uhr, live bei Premiere) die Neuzugänge Jan Simak und Khalid Boulahrouz sowie Yildiray Bastürk und Cacau nicht zur Verfügung. Simak ist wegen einer Gelb-Roten Karte, die er in der Vorsaison im Pokal-Halbfinale mit Carl Zeiss Jena sah, gesperrt.

Die anderen drei Akteure sollen ihre Verletzungen auskurieren, damit sie zum Bundesliga-Start in Mönchengladbach am 17. August fit sind. "Bastürk bleibt zuhause, da er leichte Probleme in der Wade hat", sagte Veh. Auch bei Cacau und Boulahrouz wäre ein Einsatz zu gefährlich.

Gleichzeitig unterstrich der VfB-Coach vor dem Duell mit dem Oberligisten, "dass es für uns keinen Grund gibt, den FC Hansa auf die leichte Schulter zu nehmen. Wir haben nur ein Ziel und das heißt Weiterkommen und die nächste Runde erreichen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%