Fußball DFB
Rund 1 800 Bewerbungen für Mini-Spielfelder

Bereits rund 1 800 Bewerbungen für ein Mini-Spielfeld sind beim DFB bislang eingegangen. Der Verband will zur Förderung des Jugend- und Schulfußballs 1 000 Mini-Spielfelder (13x20m) bauen.

Die Mini-Spielfelder, eine Aktion des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zur Förderung des Jugend- und Schulfußballs, erfreuen sich großer Beliebtheit. Der DFB will im Rahmen dieser Aktion 1 000 Mini-Spielfelder (13x20m) bauen. Nach Angaben des Verbandes seien seit dem Start der Bewerbungsphase rund 1 800 Bewerbungen für einen solchen Kunstrasenplatz eingegangen.

Das DFB-Präsidium hatte im Frühjahr beschlossen, zur Sicherung der Nachhaltigkeit der WM 2006 deutschlandweit 1 000 Mini-Spielfelder bauen zu lassen. Dafür stellt der größte Sportfachverband der Welt (6,3 Mill. Mitglieder) mindestens zwölf Mill. Euro zur Verfügung, wobei das finale Budget noch durch Gelder aus dem Hattrick-Programm der Europäischen Fußball-Union (Uefa) aufgestockt wird.

Seit dem 1. August 2007 können sich Schulen und Vereine über die Internetadresse http://minispielfelder.dfb.de für einen der genormten Fußballplätze bewerben. Der DFB übernimmt den Großteil der Kosten, der für den Bau des Mini-Spielfeldes anfällt. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 31. Oktober 2007.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%