Fußball DFB
Sammer hat den Nachwuchs im Auge

DFB-Sportdirektor Matthias Sammer will sein Augenmerk noch mehr auf die Nachwuchsförderung legen. "Die systematische Sichtung und Förderung von Talenten nicht erst in höheren Altersklassen starten", fordert Sammer.

DFB-Sportdirektor Matthias Sammer will den deutschen Fußball mit intensiverer Jugendförderung und Trainerausbildung langfristig in der Weltspitze etablieren. "Die Spieler, die unsere Nationalmannschaft bei der WM 2026 zum Titel schießen sollen, sind bereits geboren. Also darf die systematische Sichtung und Förderung von Talenten nicht erst in höheren Altersklassen starten, sondern wir müssen uns bereits über die spielerisch vermittelte Bewegungsschulung bei unseren Jüngsten - in der Kita und in der Schule - Gedanken machen", sagte Sammer im "DFB. de-Gespräch der Woche".

Nur eine ganzheitliche Struktur des Ausbildungsprozesses, vom sportbegeisterten Anfänger im Kindergarten bis zum Nationalspieler, sichere eine fußballerische Qualität, die immer wieder Spitzenkräfte heranreifen lasse, sagte der Europameister von 1996. Und in diesem Ausbildungsprozess spielten Trainer und Übungsleiter "die entscheidende Rolle".

Reformen in der Trainerausbildung

Entsprechend werde der Umfang der Ausbildung erhöht. Der Fußball-Lehrer-Lehrgang in Köln soll künftig auf neun Monate verlängert und die Inhalte überarbeitet werden. Die Zulassungskriterien sollen klarer definiert werden. "Wir wollen die Trainerausbildung optimieren und künftig auch strengeren Regularien unterwerfen. Die Qualität wird zum entscheidenden Maßstab werden. Ebenso müssen Trainer klare Kriterien erfüllen, um eine Zulassung für die einzelnen Ausbildungsstufen zu erhalten. Sind die Kriterien nicht erfüllt, gibt es künftig auch keine Zulassung mehr. Darüber sind wir uns mit der DFL einig", sagte Sammer.

Der Zukunft sieht Sammer optimistisch entgegen: "Wenn wir beharrlich bleiben und unsere Konzepte konsequent verfolgen, werden wir nicht nur im Junioren-Bereich wieder Erfolge feiern. Von dem starken Unterbau wird letztlich die Nationalmannschaft weiter profitieren. Und mit dieser wollen wir in der Weltspitze bleiben - langfristig."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%