Fußball DFB
St. Pauli stellt Regressforderungen an Hoyzer

Im Verfahren um den Wett- und Manipulationsskandal hat der FC St. Pauli eine Schadensersatzforderung in Höhe von 3 605 Euro gegen den ehemaligen DFB-Schiedsrichter Robert Hoyzer gestellt.

Regionalligist FC St. Pauli hat sich in den laufenden Strafprozess im Wett- und Manipulationsskandal um Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer (Berlin) eingeschaltet und Schadeneratz in Hohe von 3 605 Euro gefordert. Die Strafkammer des Landgerichts in Berlin muss nun prüfen, ob der Adhäsions-Antrag angenommen wird und über die zivilrechtlichen Forderungen des Ex-Bundesligisten im laufenden Verfahren entschieden werden kann.

Das Spiel des Hamburger Regionalligisten gegen Eintracht Braunschweig vom 5. Juni 2004, dem letzten Spieltag der Saison 2003/2 004, steht auf der Liste der Anklageschrift. Hoyzer leitete die Partie, die 3:2 für Braunschweig geendet war. Der Ex-Referee soll den Hamburgern zwei Elfmeter aberkannt und anschließend 8 000 Euro und einen Plasma-Fernseher vom Hauptangeklagten Ante Sapina erhalten haben.

Abtrennung des Karl-Verfahrens angekündigt

Derweil deutete sich am siebten Prozesstag des Strafverfahrens an, dass es im Falle des mitangeklagten Ex-Profis Steffen Karl ein abgetrenntes Verfahren geben wird. Karl hat im Gegensatz zu Sapina und Hoyzer in einer schriftlichen Einlassung am Dienstagmorgen seine Beteiligung an dem Manipulations-Skandal bestritten. "Zur umfassenden Beweisaufnahme kann es gut sein, dass das Verfahren abgetrennt und geringfügig zeitversetzt verhandelt wird", meinte Karls Anwalt Andreas Bartholome.

Auch Sapinas Anwalt Nikolas Becker rechnet mit einer Abtrennung des Falles Karl und gleichzeitig mit einem früheren Ende des Prozesses gegen Hoyzer und seinen Mandanten. "Die Beweisaufnahme bei Sapina und Hoyzer könnte in der nächsten Woche schon beendet sein. Danach könnte plädiert werden", sagte Becker.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%