Fußball DFB
Zwanziger trifft Zentralrat der Sinti und Roma

Bei einem Treffen mit führenden Vertretern deutscher Sinti und Roma hat DFB-Präsident Theo Zwanziger mit Nachdruck bekräftigt, dass der Verband gegen jede Art von Rassismus in den Stadien vorgehen will.

Theo Zwanziger hat bei einem Treffen mit führenden Vertretern deutscher Sinti und Roma noch einmal die Haltung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bekräftigt. In einem Gespräch mit dem Vorsitzenden des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, Romani Rose, und dem Stellvertretenden Vorsitzenden des Heidelberger Dokumentations- und Kulturzentrums deutscher Sinti und Roma, Jacques Delfeld, wies der DFB-Präsident noch einmal mit Nachdruck darauf hin, dass der Verband gegen jede Art von Rassismus in den Stadien vorgehen will.

Dies gelte insbesondere auch für die zunehmenden Beschimpfungen mit der Bezeichnung "Zigeuner" und Schmährufe wie "Zick Zack Zigeunerpack", durch die Sinti und Roma beleidigt und Zuschauer gegen sie aufgestachelt würden. "Wir haben als DFB aus der Geschichte eine besondere Verantwortung, dieser Herabwürdigung von Sinti und Roma entgegenzuwirken, ebenso wie im Falle antisemitischer Beschimpfungen", so Zwanziger.

Verstärkt der Diskriminierung von Sinti und Roma entgegenwirken

Deshalb werde der DFB im Rahmen seiner allgemeinen und intensiven Arbeit gegen Rassismus, Diskriminierung und Fremdenhass in den Stadien auch verstärkt der Diskriminierung von Sinti und Roma entgegenwirken.

Zudem sicherte der DFB-Präsident im Verlauf des Gespräches zu, sich in Kürze ein detailliertes Bild über die Geschichte der Sinti und Roma in Deutschland zu machen. Am 11. Dezember 2006 wird Zwanziger die ständige Ausstellung des Dokumentations- und Kulturzentrums in Heidelberg über den nationalsozialistischen Völkermord an Sinti und Roma besuchen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%