Fußball
Die Bayern erobern China

Der deutsche Rekordmeister Bayern München will seine Fans in China besser bedienen und mehr Geschäft auf dem chinesischen Markt machen. Deshalb eröffnet der Klub in Schanghai ein Büro.
  • 0

DüsseldorfDer FC Bayern München eröffnet möglicherweise schon im Herbst ein Büro in Schanghai. Das bestätigt Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie, im Gespräch mit dem Handelsblatt (Montagsausgabe). „Wir haben uns im Vorstand nach der China-Tour im Juli zusammengesetzt, analysiert und dann entschieden: Der FC Bayern München geht nach Schanghai“, führt Wacker aus. Ein kleines Team werde dort arbeiten.

Derzeit schaue sich der FC Bayern mehrere Objekte an, erklärt der Manager. Von Schanghai aus sei man in zwei Stunden in nahezu jeder wichtigen chinesischen Stadt. Wacker: „Auch der Erfolg unseres vor 16 Monaten gestarteten Büros in New York ermuntert uns.“ Der Klub habe jetzt drei „Hubs“, von denen aus man leicht in andere Märkte gehen könne.

Wacker kündigt an, dass der FC Bayern versuchen werde, „sich gesellschaftlich zu engagieren“. Wacker wörtlich: „Wir haben auch die Verantwortung, mit unserer Haltung auf den internationalen Märkten anzutreten.“

Hans-Jürgen Jakobs Quelle: dpa
Hans-Jürgen Jakobs
Handelsblatt / Senior Editor

Kommentare zu " Fußball: Die Bayern erobern China"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%