Fußball EM
Dänemark heute gegen Spanien zum Siegen verdammt

Für den Europameister von 1992 zählt heute auf dem Weg zur EM 2008 nur ein Sieg. "Für uns ist die Sache ganz einfach: Wir müssen gewinnen", sagt Dänemarks Nationaltrainer Morten Olsen vor dem Heimspiel gegen Spanien.

Für den Titelträger von 1992 steht die Teilnahme an der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz auf wackeligen Beinen. "Für uns ist die Sache ganz einfach: Wir müssen gewinnen", sagt Dänemarks Nationaltrainer Morten Olsen vor dem heutigen Duell (20.00 Uhr) mit Spanien in Aarhus. In Kopenhagen spielen die Dänen wegen des Angriffs auf Schiedsrichter Herbert Fandel im Spiel gegen Schweden erst wieder am Mittwoch gegen Lettland (20.00 Uhr).

Im Falle einer Pleite gegen die Iberer dürfte dies jedoch fast bedeutungslos sein, da die Nordeuropäer dann nur noch sehr theoretische Chancen auf die siebte EM-Teilnahme in Folge hätte. Dass es im "Alles-oder-Nichts-Spiel" ausgerechnet gegen Spanien geht, hat den Optimismus bei den dänischen Fans nicht gerade erhöht. Von 15 Vergleichen gewannen die Skandinavier nur zwei.

Erinnerung an große Spiele

"Alles, was mir der spanische Fußball auf Vereinsebene gegeben hat, hat er mir mit der Nationalmannschaft wieder weggenommen", sagt Dänemarks Fußball-Ikone Michael Laudrup. Der inzwischen 43-Jährige lief einst für den FC Barcelona sowie Real Madrid auf und trainiert derzeit den spanischen Erstligisten FC Getafe.

"Im EM-Halbfinale 1984 haben wir im Elfmeterschießen gegen Spanien verloren, bei der WM 1986 hat Emilio Butragueno vier Tore gegen uns erzielt und bei der EM 1988 haben sie uns in der Vorrunde mit 3:2 besiegt", hadert Laudrup. Zudem schnappten die Spanier den Dänen die Teilnahme an den WM-Endrunden 1990 und 1994 weg. "Gerade vor diesem Hintergrund ist es an der Zeit, dass wir es jetzt besser machen", fordert Laudrup.

Auch der Ex-Stuttgarter Jon Dahl Tomasson will die Rückschläge der Vergangenheit abhaken: "Wir haben keinen Spanien-Komplex. Ich bin optimistisch und tippe auf einen 2:1-Sieg." Der Stürmer vom FC Villarreal spielt ebenso im Land des kommenden Gegners wie der große dänische Hoffnungsträger.

Ex-Schalker Poulsen schon heiß

Der ehemalige Schalker Christian Poulsen vom FC Sevilla hat seine Sperre von drei Spielen aus der Partie gegen Schweden abgebrummt und brennt auf sein Comeback: "Dadurch, dass ich zuletzt nur zuschauen durfte, habe ich viel gelernt. Ich kenne die spanischen Spieler, das ist bestimmt kein Nachteil."

Für die Iberer steht am Samstag ebenfalls viel auf dem Spiel. Die "Seleccion" des umstrittenen Trainers Luis Aragones hat zwar fünf Punkte mehr als Dänemark auf dem Konto, aber auch schon eine Partie mehr bestritten. Bei einer Niederlage könnte die fest eingeplante EM-Teilnahme ernsthaft in Gefahr geraten. Zumal Tabellenführer Schweden und überraschend auch Nordirland das Ticket ebenfalls noch im Visier haben.

Dänemark könnte sich also nicht nur für die Resultate der Vergangenheit revanchieren, sondern die Spanier und allen voran auch Aragones gleichzeitig in die Krise stürzen. Kampfgeist hat die Olsen-Truppe in der Qualifikation schon bewiesen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%