Fußball EM
EM für DFB finanziell ein voller Erfolg

Der DFB zieht eine positive Bilanz der EM 2008. Insgesamt wurden 19 Mill. Euro eingenommen. Die Nationalspieler können sich mit einer Prämie von jeweils 150 000 Euro trösten.

Den deutschen Nationalspielern wurde die 0:1-Niederlage im EM-Finale gegen Spanien mit 150 000 Euro Prämie versüßt. Ein Sieg gegen die Iberer hätte jedem Star des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) allerdings 250 000 Euro beschert. Bundestrainer Joachim Löw und seine Assistenten Hans-Dieter Flick sowie Andreas Köpke haben zudem ein Extra-Honorar in unbekannter Höhe ausgehandelt. Die spanischen Spieler erhalten für den ersten EM-Titelgewinn seit 1964 jeweils 214 000 Euro pro Nase.

DFB mach zwei bis drei Mill. Gewinn

Der DFB verbuchte Einnahmen von 19 Mill. Euro bei der Euro 2008. Schon vor dem Halbfinal-Erfolg gegen die Türkei (3:2) hatte DFB-Präsident Theo Zwanziger erklärt, "dass wir bei einem Überschuss zwischen zwei und drei Mill. Euro nach Abzug der Kosten liegen".

Der Gewinn wird nach Abzug der Steuern laut Vertrag mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) geteilt. Der genaue Verwendungszweck ist aber noch nicht festgelegt. Die Spieler, die nur bei einem Vorrunden-Aus leer ausgegangen wären, werden mit einem Bruchteil ihrer EM-Prämien auf eigene Initiative ein soziales Projekt im Zusammenhang mit der Frauen-WM 2011 in Deutschland unterstützen.

Für einen Triumph bei der Euro vor vier Jahren in Portugal, wo die Elf von Teamchef Rudi Völler in der Vorrunde gescheitert war, hätten die DFB-Stars "nur" 100 000 Euro erhalten. Für den WM-Titel 2006 wären immerhin 300 000 Euro fällig geworden.

Siege der DFB-Elf zahlen sich aus

Die 19 Mill. Euro Einnahmen für den DFB, der einschließlich der bereits gezahlten Prämien für die erfolgreiche EM-Qualifikation in Höhe von vier Mill. Euro insgesamt rund 20 Mill. Euro für die EM veranschlagt hat, setzen sich wie folgt zusammen: Uefa-Antrittsprämie in Höhe von 7,5 Mill. Euro (2004 waren es 4,8 Millionen), zwei Mill. Euro für die zwei Vorrundensiege gegen Polen (2:0) und Österreich (1:0), zwei Mill. für den Einzug ins Viertelfinale, drei Mill. für das Erreichen des Halbfinales, 4,5 Mill. für die Endspielteilnahme.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%