Fußball EM
Nationalspieler werden gegen Masern immunisiert

Der DFB wird im Vorfeld der EM alle Nationalspieler, die keinen Schutz gegen Masern haben, impfen lassen. Ein infizierter Spieler in der Mannschaft könne das gesamte Team belasten.

DFB-Teamarzt Tim Meyer wird im Zuge der anhaltenden Masern-Epedemie in Österreich und der Schweiz alle deutschen Nationalspieler gegen die Viruserkrankung impfen lassen. Der Deutsche Fußball-Bund möchte damit vermeiden, dass eine Infektion eines Spielers während der Europameisterschaft vom 7. bis 29. Juni auf die gesamte Mannschaft übertragen werden könnte. "Wer keinen Schutz mitbringt, wird sofort geimpft", bestätigte Teamarzt Tim Meyer gegenüber Spiegel online. Es müsse ja nur ein Spieler erkranken, dann wäre nicht nur für ihn, "sondern gleich für das gesamte Team die EM gelaufen"

Seit eineinhalb Jahren versuchen Eidgenossen und auch die Österreicher eine schwere Epedemie der hoch ansteckenden und mitunter lebensgefährlichen Viruserkrankung in den Griff zu bekommen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt auch anreisenden Fans, ihren Impfschutz zu überprüfen. Experten befürchten, dass die Masern-Welle zur EM im Juni auch auf Deutschland überschwappen könnte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%