Fußball EM
Neues EM-Stadion in der Ukraine eröffnet

In Dnjepropetrowsk in der Ost-Ukraine ist das für die EM-Endrunde 2012 gebaute 30 Mill. Euro teure Stadion von Staatschef Viktor Juschtschenko eröffnet worden.

Im ukrainischen Dnjepropetrowsk ist am Wochenende der erste Arena-Neubau für die Europameisterschaft 2012 eröffnet worden. Das knapp 30 Mill. Euro teure Stadion für 31 000 Zuschauer wurde im Rahmen eines Eröffnungsspiels zwischen ehemaligen Spielern von Dnjepr Dnjepropetrowsk und Spartak Moskau vom ukrainischen Präsidenten Viktor Juschtschenko seiner Bestimmung übergeben.

"Es ist eine Ehre, den Einwohnern von Dnjepropetrowsk zu einem solchen Geschenk zu gratulieren", sagte der Präsident. Der Neubau sei eine Bereicherung für das ganze Land, meinte er.

Auch Neubau in Donezk geht vorran

Laut örtlichen Medien ist die Eröffnung eines zweiten Neubaus kommenden Sommer in Donezk geplant. Berichten zufolge ist der Rohbau des 53 500 Zuschauer fassenden und 173 Mill. Euro teuren Stadions in Donezk bereits fertiggestellt. Es stünden lediglich Abschlussarbeiten und die Verlegung des Rasens aus.

Stadion in Kiew wird noch saniert

Das größte Stadion des Co-Ausrichters Ukraine für die EM 2012, die Arena im Nationalen Olympischen Komplex in Kiew, wird derzeit umfassend saniert. Die Renovierung soll im Juni 2010 abgeschlossen sein.

Die Ukraine und Polen sind gemeinsame Gastgeber der EM-Endrunde in knapp vier Jahren. In den vergangenen Monaten hatte es wiederholt Kritik am Stand der Vorbereitung in beiden Ländern gegeben. Es wurde sogar über eine Neuvergabe der Euro 2012 spekuliert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%