Fußball EM
"Nichts gewonnen" - Aragones kritisiert Raul

Der spanische Nationaltrainer Luis Aragones hat Stürmerstar Raul erneut scharf kritisiert. Raul habe mit dem Nationalteam trotz der Teilnahme an drei Welt- und zwei Europameisterschaften nichts gewonnen.

Die Fehde zwischen dem spanischen Nationaltrainer Luis Aragones und dem erneut nicht berücksichtigten Stürmerstar Raul hat vor dem EM-Qualifikationsspiel am Samstag in Aarhus gegen Dänemark (20.00 Uhr) einen neuen Höhepunkt erreicht. Nachdem der Coach vom einem Fan im Anschluss an eine Trainingseinheit mit der Ausbotung des Angreifers von Real Madrid konfrontiert worden war, polterte Aragones vor laufenden TV-Kameras, dass Raul mit dem Nationalteam trotz der Teilnahme an drei Welt- und zwei Europameisterschaften nichts gewonnen habe.

Raul bestritt für sein Land bisher 102 Spiele und erzielte dabei 44 Tore. Zum bislang letzten Mal war der 30-Jährige allerdings schon vor rund einem Jahr für die Spanier aufgelaufen. Auch nach dem Ausfall von David Villa gab Aragones nun Raul Tamudo von Espanyol Barcelona den Vorzug. Erst unlängst warf der Trainer Raul vor, sein "Talent verschwendet" zu haben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%