Fußball England
Arsenal winkt Kooperation mit US-Unternehmer

Arsenal London winkt offenbar eine Kooperation mit US-Immobilien-Händler Stanley Kroenke. Im Gespräch sind laut der Zeitung The Independent Testspiele zwischen Arsenal und Kroenkes MLS-Klub Colorado Rapids.

Nach den US-Investoren George Gillett und Tom Hicks, die den englischen Rekordmeister FC Liverpool übernommen haben, winkt auch Arsenal London ein lukrativer Deal mit einem US-Unternehmer. Nach einem Bericht der Zeitung The Independent zeigt der US-Amerikaner Stanley Kroenke starkes Interesse an einer engen Zusammenarbeit mit dem letztjährigen Champions-League-Finalisten.

Demnach soll es bereits zu Gesprächen zwischen dem milliardenschweren Immobilien-Händler und der Klubführung über eine Kooperation mit Kroenkes Verein Colorado Rapids aus der US-Profiliga MLS gekommen sein. Im Gespräch sind unter anderem Testspiele zwischen den Vereinen sowie eine Namensänderung des MLS-Teams in Colorado Arsenal oder Arsenal Colorado. Arsenals Klubführung wollte sich zu den Spekulationen nicht äußern.

Erst am Dienstag hatte Liverpool bestätigt, dass die US-Unternehmer Gillett und Hicks für 715 Mill. Euro die Mehrheitsanteile am Verein übernommen haben. Damit war nach dem FC Chelsea, Manchester United und Aston Villa ein weiterer englischer Spitzenklub in den Besitz ausländischer Geschäftsleute übergegangen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%