Fußball England
Arsenals Torfabrik fordert den Meister

Im Topspiel des vierten Spieltags der englischen Premier League trifft Meister Manchester United auf Arsenal London. Der FC Chelsea mit Michael Ballack empfängt den FC Burnley.

In der englischen Premier League steht am vierten Spieltag erstmals in dieser Saison ein Duell der Top-Teams auf dem Spielplan: Im Old Trafford empfängt Meister Manchester United den furios in die Saison gestarteten FC Arsenal. Der FC Chelsea mit Michael Ballack empfängt den in den letzten beiden Partien siegreichen Aufsteiger FC Burnley. Dabei kämpfen die "Blues" mit Tottenham, das auf Birmingham trifft, im Fernduell um die Tabellenspitze. Der FC Liverpool will gegen Bolton mit einem Sieg die 1:3-Pleite gegen Aston Villa vergessen machen.

Bei Arsenal London hat sich die Umstellung von Trainer Arsene Wenger von einem 4-4-1-1-System auf ein 4-3-3 bisher bezahlt gemacht. In den zwei ausgetragenen Ligaspielen gingen die "Gunners" als Sieger vom Platz und schossen dabei insgesamt zehn Tore. Und in der Champions-League-Qualifikation wurde der schottische Vizemeister Celtic Glasgow souverän ausgeschaltet (3:1, 2:0). Doch den Arsenal-Fans wird das vergangene Champions-League-Halbfinale gegen Manchester auch noch gut in Erinnerung sein, wobei ihr Team zwei bittere Niederlagen einstecken musste.

Wenger: "Müssen super beständig sein"

Arsenals Trainer Arsene Wenger rechnet auch in dieser Saison mit einem äußerst knappen Titelrennen: "Zwei Jahre zuvor hatten wir 83 Punkte und haben den Titel nicht gewonnen. Letztes Jahr hatte Liverpool 86 Punkte und hat den Titel nicht gewonnen," sagte er auf der Klub-Homepage. "Wir sollten nicht auf die Schwäche anderer Teams spekulieren, sondern einfach schauen, wie hoch das Niveau ist. Und das bedeutet, dass wir super beständig sein müssen", so der 59-Jährige.

Manchester United hat sich am letzten Spieltag beim 5:0 über Wigan Athletic wieder eindrucksvoll zurückgemeldet, nachdem das Match gegen den FC Burnley zuvor mit 0:1 verloren gegangen war. Gegen die Wenger-Truppe kann Coach Alex Ferguson wahrscheinlich wieder auf Verteidiger Nemanja Vidic zurückgreifen. Mit einem Fingerbruch ausfallen wird weiterhin Stammtorwart Edwin van der Sar. Bei den Londonern fällt definitiv Theo Walcott (Rückenprobleme) aus, Kapitän Cesc Fabregas (Probleme an der Achillessehne) ist fraglich.

Chelsea schielt auf die Tabellenführung

Die Chance auf die Tabellenspitze hat der FC Chelsea mit dem deutschen Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack. Die "Blues" haben neben Tabellenführer Tottenham Hotspur als einziges Team neun Punkte aus drei Spielen auf dem Konto und empfangen den Aufsteiger FC Burnley. Die "Clarets" verloren zwar ihr erstes Saisonspiel gegen Stoke City, konnten aber gegen "Manutd" und den FC Everton beachtliche 1:0-Erfolge erzielen.

Der FC Liverpool will bei den Bolton Wanderers Anschluss an die Spitze halten. Bisher konnte das Team von Rafael Benitez lediglich einen Sieg aus drei Partien verbuchen, zuletzt setzte es eine 1:3-Schlappe gegen Aston Villa. "Natürlich muss sich das Team verbessern", so der 49 Jahre alte Benitez.

Die Begegnungen des Spieltags im Überblick:

FC Chelsea - FC Burnley (Samstag, 13.45 Uhr), Blackburn Rovers - Manchester United, Bolton Wanderers - FC Liverpool, Stoke City - AFC Sunderland, Tottenham Hotspur - Birmingham City, Wolverhampton Wanderers - Hull City (alle Samstag, 16 Uhr), Manchester United - FC Arsenal (Samstag, 18:15 Uhr), FC Portsmouth - Manchester City (Sonntag, 14.30 Uhr), FC Everton - Wigan Athletic (Sonntag, 16 Uhr), Aston Villa - FC Fulham (Sonntag, 17 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%