Fußball England
Auch die "Gunners" vor der Übernahme

Der FC Arsenal steht als nächster englischer Top-Klub vor der Übernahme. Für umgerechnet 110,75 Mill. Euro kaufte der russische Milliardär Alisher Usmanow den Anteil von Arsenals früherem Vizepräsidenten David Dein.

Mit dem FC Arsenal begibt sich der nächste englische Spitzenklub in die Hände von ausländischen Investoren. Für umgerechnet 110,75 Mill. Euro kaufte der russische Milliardär Alisher Usmanow mit seiner Firma Red & White am Donnerstag den Anteil von Arsenals früherem Vizepräsidenten David Dein über 14,58 Prozent der Gunners auf und kündigte den Ankauf weiterer Anteile an.

Ob seine Firma, die eigens zum Investment beim Verein des deutschen Nationaltorhüters Jens Lehmann gegründet und nach Arsenals Klubfarben benannt worden ist, ließ Usmanow bei der Bekanntgabe seines Einstiegs beim Ex-Meister offen. Der in der Vorsaison in Unfrieden bei Arsenal ausgeschiedene Dein fungiert pikanterweise ab sofort als Geschäftsführer von Usmanows Unternehmen.

In Englands Premier League sind Übernahmen durch ausländische Investoren inzwischen keine Seltenheit mehr. Prominentester Fall ist der Einstieg des russischen Öl-Milliardärs Roman Abramowitsch bei Pokalsieger FC Chelsea gewesen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%