Fußball England
Ballack und Chelsea lassen "Manu" ziehen

In der Premier League ist Meister FC Chelsea im Londoner Stadtderby gegen den FC Fulham nicht über ein 2:2-Remis hinausgekommen. Gleichzeitig baute Manchester United durch ein 3:2 über Reading die Tabellenführung aus.

Der FC Chelsea hat am 21. Spieltag der englischen Premier League nur ein 2:2 (1:1)-Remis gegen den FC Fulham erreicht. Der deutsche Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack avancierte dabei zur tragischen Figur, da er in der Schlussphase den Ausgleichstreffer durch einen Fehler einleitete. Tabellenführer Manchester United gab sich hingegen gegen Aufsteiger FC Reading beim 3:2 (1:1)-Erfolg keine Blöße und liegt in der Tabelle nun bereits sechs Zähler vor den "Blues".

Ballack begünstigte bei strömendem Regen mit einer missglückten Abwehr im Strafraum das 2:2 durch Fulhams Carlos Bocanegra in der 84. Minute. Brian Mcbride nutzte Ballacks Abwehrversuch zu einem Schuss, den Chelseas Keeper Henrique Hilario nur abklatschen konnte. Bocanegra brauchte nur einzuschieben.

Einen Rückschlag hinnehmen mussten auch der FC Arsenal und der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann. Die Gunners verloren durch das Tor von Christian Nade (41.) 0:1 bei Aufsteiger Sheffield United und rutschten im Kampf um die Champions-League-Plätze mit 36 Punkten auf den fünften Rang hinter die Bolton Wanderers (39/3:2 gegen den FC Portsmouth) und den FC Liverpool (37) ab.

Volz trifft für Fulham

Der ehemalige U21-Nationalspieler Moritz Volz hatte Fulham bereits in der 17. Minute in Führung gebracht, Chelsea den Spieß durch Kapitän Frank Lampard (35.) und Didier Drogba (62.) gedreht. Volz´ Treffer hatte geschichtliche Bedeutung: Es war das 15 000. Tor in der Historie der Premier League. Drogba führt die Torjägerliste in England mit nun 13 Treffern an. Am traditionellen Boxing Day war der FC Chelsea gegen Reading ebenfalls nicht über ein 2:2 hinausgekommen.

Obwohl es das Ergebnis nicht widerspiegelte, war Manu gegen Reading haushoch überlegen und hätte mehr als ein halbes Dutzend Tore erzielen müssen. Überragender Mann war der seit Wochen in bestechender Form auflaufende portugiesische Nationalspieler Cristiano Ronaldo, der seinen dritten Doppelpack in Folge erzielte (59./77.) und auch das United-Führungstor durch Ole Gunnar Solskjaer (33.) vorbereitete. Für Reading, das noch die Gelb-Rote Karte gegen Sam Sodje (68.) hinnehmen musste, trafen Ibrahim Sonko (38.) und Leroy Lita (90.).

Rekordmeister FC Liverpool kam zu einem 1:0 bei Tottenham Hotspur durch das Tor von Luis Garcia (45.). Der deutsche Nationalkeeper Jens Lehmann tritt mit dem FC Arsenal am Samstagabend bei Aufsteiger Sheffield United an.

Middlebroughs Huth nicht dabei

Benny Mccarthy war für die Blackburn Rovers zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage der Matchwinner. Der südafrikanische Nationalstürmer erzielte beim 2:1 des Leverkusener Uefa-Cup-Gegners gegen den FC Middlesbrough das Siegtor. Schon am Boxing Day hatte Mccarthy beim 1:0 gegen Liverpool das entscheidende Tor erzielt. Bei Boro war Nationalspieler Robert Huth nicht im Einsatz.

Die sintflutartigen Regenfälle im Londoner Raum forderten am Samstag sogar einen Spielabbruch. Die Begegnung zwischen dem Tabellenletzten FC Watford und Wigan Athletic musste beim Stande von 1:1 wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochen werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%