Fußball England
Bangen um Owen geht weiter

Ob Stürmer Michael Owen bei der WM für England wird auflaufen können, ist 50 Tage vor dem Eröffnungsspiel weiterhin unsicher. Der 26-Jährige muss sein Comeback für Newcastle United nach hinten verschieben.

Noch immer ist der Einsatz von Englands Stürmerstar Michael Owen bei der WM in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) mehr als ungewiss. Rund drei Monate nach seiner Operation am gebrochenen rechten Fuß haben die WM-Hoffnungen des 26-Jährigen am Donnerstag einen weiteren Dämpfer erhalten. Owen, der beim Premier-League-Klub Newcastle United unter Vertrag steht, muss sein ursprünglich für das kommende Wochenende im Ligaspiel bei Birmingham City geplantes Comeback nach hinten verschieben.

"Jetzt können wir nur hoffen, dass Michael uns für das letzte Spiel der Saison gegen Chelsea zur Verfügung steht. Wir werden ihn aber auf keinen Fall drängen", sagte United-Trainer Glenn Roeder. Der 26 Jahre alte Owen hat in diesem Jahr noch kein Pflichtspiel bestritten und kann derzeit lediglich Lauftraining absolvieren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%