Fußball England
Bolton beendet Liverpools Siegesserie

Die Bolton Wanderers haben am siebten Spieltag die Siegesserie des FC Liverpool in der Premier League beendet. Die Wanderers schickten die "Reds" mit 2:0 (1:0) zurück an die Anfield Road und sind vorläufig Zweiter.

Der FC Liverpool ist am siebten Spieltag in der Premier League jäh wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Die Bolton Wanderers haben durch einen 2:0 (1:0)-Sieg die Erfolgsserie des englischen Rekordmeisters beendet. Die "Reds" kassierten dagegen ihre erste Niederlage nach zuvor drei Siegen hintereinander. Gary Speed (30.) und Ivan Campo (51.) erzielten die Treffer für die Gastgeber, die sich in die Spitzengruppe vorschoben. Liverpool verpasste den Anschluss zu den führenden Teams, während Bolton vorläufig auf Rang zwei kletterte.

Chelsea gegen Aston Villa nur 1:1

Titelverteidiger FC Chelsea droht nach dem Ende seiner imponierenden Siegesserie auf eigenem Platz der Verlust der Tabellenführung. Ohne den noch gesperrten deutschen Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack kamen die "Blues" gegen Aston Villa nach insgesamt elf Heimsiegen in Folge nicht über ein 1:1 hinaus und könnten am Sonntag von Manchester United, das gegen Newcastle United antritt, als Spitzenreiter abgelöst werden.

Torwart Jens Lehmann hält mit Arsenal London nach dem 2:1 beim "Kellerkind" Charlton Athletic weiter Sichtkontakt zur Spitzengruppe, während sich Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann mit Manchester City mit einem 1:1 beim FC Everton begnügen musste. Der FC Middlesbrugh, Klub von Nationalspieler Roberth Huth, verlor gar beim zuvor sieglosen Schlusslicht Sheffield United 1:2. Huth selbst stand nicht in "Boros" Kader.

Drogba trifft wieder ins Tor

Chelsea und besonders Didier Drogba schienen gegen Aston Villa nahtlos an den Champions-League-Erfolg gegen Lewski Sofia anzuknüpfen. Denn Drogba markierte drei Tage nach seinem Dreier-Pack gegen die Bulgaren schon in der zweiten Minute die Führung des Meisters. Doch unmittelbar vor der Pause glichen die Gäste durch Gabriel Agbonlahor schon zum Endstand aus.

Arsenals Matchwinner war Robbie van Persie. Der niederländische Stürmerstar drehte nach Charltons Führung durch Darren Bent (21.) die Partie durch einen Doppelpack (32. und 49.) im Alleingang zugunsten der "Gunners".

Hamanns Citizens vermieden unterdessen in Everton ihre vierte Saisonniederlage nur mit viel Glück. Erst Micah Richards sicherte den Gästen in der vierten Minute der Nachspielzeit einen Punkt, nachdem die Hausherren eine Minute vor Ende des ersten Durchgangs durch Andy Johnson in Führung gegangenen waren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%