Fußball England
Britischer Sportminister kritisiert Terrys Gehalt

John Terry verdient beim FC Chelsea aus der Premier League nach Meinung des britischen Sportministers Gerry Sutcliffe zu viel Geld. "Ich denke, dass es obszön ist, 150 000 Pfund pro Woche zu verdienen", so Sutcliffe.

Das Gehalt von John Terry vom FC Chelsea aus der englischen Premier League ruft beim britischen Sportminister Gerry Sutcliffe Unverständnis hervor. Sutcliffe bezeichnete Terrys Verdienst als "obszön" und kritisierte zugleich Manchester United und den FC Chelsea. "Ich denke, dass es obszön ist, 150 000 Pfund (Anm. d. Red.: 216 000 Euro) pro Woche zu verdienen. Das ist Glück für John Terry, aber die Menschen können diese Löhne nicht verstehen", sagte Sutcliffe.

Gleichzeitig übte der Minister Kritik an Terrys Arbeitgeber FC Chelsea: "Chelsea hat Schulden in Höhe von 250 Mill. Pfund (Anm. d. Red.: 360,5 Mill. Euro). Das ist nicht tragfähig."

Auch für die Erhöhung der Eintrittspreise vor der Saison bei Meister Manchester United zeigte Sutcliffe wenig Verständnis. Die Preise für Dauerkarten seien um 13 Prozent angestiegen. Dies würde dem Fußball die wahren Fans nehmen, so Sutcliffe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%