Fußball England
Chelsea lässt gegen Aston Villa Punkte

Acht Tore, drei Platzverweise und ein Ausgleich in letzter Sekunde: Beim 4:4 (1:2) zwischen dem FC Chelsea und Aston Villa in der englischen Premier League ging es heiß her. Auch Michael Ballack traf für die "Blues".

Am traditionellen "Boxing Day" der englischen Premier League hat der FC Chelsea im Titelkampf den nächsten Dämpfer erhalten. Beim Liga-Comeback von Michael Ballack kam Chelsea trotz einer furiosen Aufholjagd und einem Treffer des Nationalmannschaftskapitäns gegen Aston Villa nicht über ein 4:4 (1:2) hinaus und bleibt nach dem 72. Meisterschaftsspiel in Folge ohne Niederlage an der heimischen Stamford Bridge mit 38 Punkten Tabellendritter. Am Abend verlor dann der FC Arsenal, bei dem der offensichtlich von Borussia Dortmund umworbende deutsche Nationaltorwart Jens Lehmann erneut auf der Bank saß, durch ein 0:0 beim FC Portsmouth die Tabellenführung.

Von den Ausrutschern der Konkurrenten profitierte Titelverteidiger Manchester United. "Manu" kam beim FC Sunderland nach einem souveränen Auftritt zu einem 4:0 (3:0)-Erfolg und verdrängte den FC Arsenal mit 45 Zählern von Platz eins. Der Klub von Nationaltorhüter Jens Lehmann kann am Mittwochabend mit einem Erfolg beim FC Portsmouth aber die Tabellenführung zurückerobern.

Ballacks Tor reicht Chelsea nicht

Rekordmeister FC Liverpool (36) verbesserte sich hingegen durch ein 2:1 (1:0) bei Schlusslicht Derby County auf den vierten Rang. Manchester City (34) kann am Donnerstag mit einem Erfolg gegen die Blackburn Rovers aber wieder an den "Reds" vorbeiziehen.

Michael Ballack hatte sein Team in einer turbulenten Begegnung mit einem verwandelten Freistoß in der 88. Minute in Führung geschossen, doch in der Nachspielzeit verwandelte Gareth Barry einen Handelfmeter zum Ausgleich (90.). Ashley Cole hatte zuvor für den geschlagenen Torwart Petr Cech mit der Hand auf der Linie gerettet und sah die Rote Karte.

Maloney trifft doppelt, Cech patzt

Shawn Maloney (14. und 44.) brachte die Gäste zunächst in Führung. Beim zweiten Treffer profitierte Maloney von einem schweren Patzer vom tschechischen Nationaltorhüter Cech. In der Nachspielzeit gelang Andrej Schewtschenko der Anschlusstreffer (45.). Der Ukrainer verwandelte einen an Ballack, der in der 26. Minute für den verletzten Frank Lampard eingewechselt worden war, verschuldeten Foulelfmeter. Zat Knight sah für seine Attacke an Ballack, der am 19. Dezember sein Comeback im Ligapokal nach einer siebenmonatigen Verletzungspause gegeben hatte, zudem die Rote Karte.

Nach dem Wechsel sorgte zunächst Schewtschenko vor 41 686 Zuschauern für den Ausgleich (50.), Alex schoss die Gastgeber in Führung (66.). Doch Martin Laursen nutzte eine weitere Unsicherheit in Chelseas Abwehr zum Ausgleich (72.). In der 80. Minute sah zudem Abwehrspieler Ricardo Carvalho bei den Gastgebern wegen groben Foulspiels Rot.

Tottenham siegt gegen Fulham

Wayne Rooney (20.), Louis Saha (30. und 86./Foulelfmeter) sowie Cristiano Ronaldo (45.) sorgten mit ihren Treffern für den Auswärtssieg von Meister Manchester vor 47 360 Besuchern. Für Liverpool traf zunächst Fernando Torres (12.), James Mceveley erzielte in der 67. Minute vor 33 029 Zuschauer den Ausgleich für den Außenseiter. Steven Gerrard bewahrte den ehemaligen Champions-League-Sieger mit seinem Tor in der Schlussminute vor einer Blamage.

Der FC Everton (33) bleibt hingegen durch ein 2:0 (0:0) gegen die Bolton Wanderers im oberen Tabellendrittel. Tottenham Hotspur schob sich durch einen 5:1 (2:0)-Erfolg gegen den FC Fulham ins Tabellenmittelfeld vor. Bei den Gästen sah der ehemalige U21-Nationalspieler Moritz Volz in der 88. Minute Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels.

West Ham United und der FC Reading trennten sich zudem 1:1 (1:0). Der FC Middlesbrough, bei dem der deutsche Nationalspieler Robert Huth nach der Pause eingewechselt wurde, unterlag hingegen 0:3 (0:2) bei Birmingham City, während Wigan Athletic zu einem 1:0 (0:0) gegen Newcastle United kam.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%