Fußball England
Chelsea will mit Deco weiße Weste wahren

Am dritten Spieltag der englischen Premier League will der FC Chelsea im Londoner Duell gegen Tottenham Hotspur seine weiße Weste wahren und die Tabellenspitze behaupten.

Der FC Chelsea will seine weiße Weste wahren, Stadtrivale Tottenham Hotspur hofft indes auf den ersten Punktgewinn. Am dritten Spieltag der englischen Premier League steht das Londoner Stadtderby im Mittelpunkt. In einer weiteren Partie treffen die bisher ebenfalls ungeschlagenen Traditionsvereine FC Arsenal und Newcastle United aufeinander. Liverpool muss auswärts die Hürde Aston Villa meistern.

Nach zwei überzeugenden Auftritten und der verdienten Tabellenführung will der Abramowitsch-Klub beim Lokalderby das nächste Zeichen setzen und mit neun Punkten aus drei Spielen die Premier League dominieren und Stadtrivale Tottenham Hotspur in die Krise stürzen. Die Erfolgsserie wird besonders mit Neu-Erwerbung Deco in Verbindung gebracht. Mit seinen beiden Saisontoren und seiner kreativen Spielweise hat der Portugiese bereits viele Bewunderer. "Deco war brillant, sehr eindrucksvoll", schwärmte Mannschaftkamerd Frank Lampard. Decos Geniestreiche würden Spiele entscheiden und die Qualität des Kaders auf eine neue Ebene heben, sagte der englische Nationalspieler.

Michael Ballack steht den Londonern unterdessen nicht zur Verfügung. Wie der Klub auf der eigenen Internetseite am Freitag mitteilte, laboriere der 31-Jährige an einer Fußverletzung. Diese hatte er sich bereits zum Saisonauftakt gegen den FC Portsmouth (4:0) zugezogen, lief dann trotzdem im darauffolgenden Spiel bei Wigan Athletic (1:0) auf.

Tottenham hofft auf EM-Star Pawljutschenko

Gegner Tottenham indes ist weiter auf der Suche nach seiner Form. Nach zwei überraschenden Niederlagen zu Beginn stehen die "Spurs" bereits unter Erfolgsdruck und müssen nun ausgerechnet zum Topfavoriten. Bereits die vergangene Saison endete an der White Hart Lane mit einem enttäuschenden elften Platz. Mit dem russischen Neuzugang Roman Pawljutschenko, einem der Gewinner der abgelaufenen Europameisterschaft, hofft die Mannschaft von Teammanager Juande Ramos auf eine Belebung des Angriffsspiels. Zumal der Wechsel von Top-Torjäger Dimitar Berbatow zu Manchester United nur noch reine Formsache zu sein scheint. Bereits am vergangenen Spieltag stand der Ex-Leverkusener nicht mehr im Kader der "Lilywhites".

Chelsea-Verfolger FC Arsenal bekommt es im heimischen Emirates-Stadion mit Newcastle United zu tun. Der punktgleiche Konkurrent aus dem Nordosten Englands kommt mit viel Selbstvertrauen in die Hauptstadt. Am ersten Spieltag trotzten die "Magpies" dem Favoriten Manchester United in dessen Stadion ein Unentschieden ab.

So wie der FC-Chelsea steht auch Rekordmeister FC Liverpool noch ohne Punktverlust da. Die "Reds" zeigten sich aber bei ihren beiden Siegen als Minimalisten und noch nicht in meisterlicher Form. Allerdings muss Trainer Rafael Benitez auf Kapitän Steven Gerrard verzichten. Die Liverpooler Identifikationsfigur musste sich nach der erfolgreichen Champions-League-Qualifikation einer Leistenoperation unterziehen und fällt für zwei Wochen aus.

Die Spiele im Überblick:

Bolton Wanderers - West Bromwich Albion, FC Everton - FC Portsmouth, Hull City - Wigan Athletic, FC Middlesbrough - Stoke City, West Ham United - Blackburn Rovers (alle heute 16 Uhr), FC Arsenal - Newcastle United (heute 18 Uhr), FC Chelsea - Tottenham Hotspur (Sonntag 14.30 Uhr), FC Sunderland - Manchester City (16 Uhr), Aston Villa - FC Liverpool (17 Uhr).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%