Fußball England
Ehemaliger Englandstar Lineker wird 50

Stürmerlegende Gary Lineker feiert heute seinen 50. Geburtstag. Der WM-Rekordtorschütze erzielte Tore am Fließband, Meister wurde der Europapokalsieger von 1989 jedoch nie.

48 Tore in 80 Länderspielen für das Mutterland des Fußballs, WM-Rekordtorschütze und als TV-Frontmann immer noch allgegenwärtig: Wenn Gary Lineker am heutigen Dienstag sein 50. Lebensjahr vollendet, dann werden sich nicht nur die Fans in England gerne an eine große Persönlichkeit der Fußball-Geschichte erinnern. Der Stürmer mit den immer noch jungenhaften Gesichtszügen und den großen Ohren hat sich hierzulande vor allem für seinen legendären Spruch zum Erfolgsgeheimnis der deutschen Nationalelf quasi unsterblich gemacht: "Fußball ist ein einfaches Spiel. 22 Männer jagen dem Ball für 90 Minuten hinterher, und am Ende gewinnt immer Deutschland."

Gesagt hat Lineker dies eine Weile nach einer der größten Enttäuschungen seiner aktiven Laufbahn. 1990 verloren die Engländer im Halbfinale das Elfmeterschießen gegen den späteren Weltmeister Deutschland. Lineker hatte mit seinem späten Tor die Führung durch Andreas Brehme ausgeglichen und den Weltmeister von 1966 in die Verlängerung geschossen. Es war das letzte Weltturnier für Lineker, der 1986 in Mexiko mit sechs Treffern Torschützenkönig war und mit insgesamt zehn Toren immer noch Englands bester WM-Schütze ist. Ein Tor fehlte ihm am Ende einer erfolgreichen Karriere für den Rekord von Charlton (49).

Meistertitel blieb Lineker verwehrt

Der Sohn des Gemüsehändlers Barry Lineker wurde am 30. November 1960 in Leicester geboren und begann seine professionelle Laufbahn 1978 bei Leicester City. Der FC Everton, der FC Barcelona, Tottenham Hotspur und Nagoya Grampus Eight Japan waren die weiteren Stationen, 1994 hörte er auf. In 461 Ligaspielen erzielte er 238 Tore, in 562 Pflichtspielen 277. Meister wurde er nie, mit Barca aber Pokalsieger 1988 und Europacupsieger der Pokalsieger 1989. Mit den Spurs gewann er 1991 den FA-Cup. Viel bemerkenswerter ist aber der Fakt, der ihn zum Inbegriff des Fair Play machte: Lineker sah nie eine Gelbe Karte, auch wurde er nie des Feldes verwiesen.

1994 begann Gary Lineker seine Karriere im Fernsehen, zunächst als Experte. Dann wurde er 1999 Frontmann von "Match Of The Day" bei der BBC, der britischen Sportschau. Um 22.30 Uhr grüßt der Ex-Nationalstürmer vom TV-Sofa und fasst den Spieltag der Premier League zusammen.

An seinem Geburtstag wird Gary Lineker wohl im Dienste des englischen Fußballverbands FA aktiv sein. Das Aushängeschild gehört zu einer Delegation aus England, die wenige Tage vor der Entscheidung über die WM-Vergabe für 2018 in Zürich noch einmal die Werbetrommel rühren soll.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%