Fußball England
England gedenkt Sir Bobby Robson

In einem Gedenkgottesdienst wurde dem verstorbenen ehemaligen englischen Nationaltrainer Sir Bobby Robson gedacht. Auch Gary Lineker und Sir Alex Ferguson kamen zur Trauerfeier.

Englands versammelte Fußball-Prominenz hat am Montag in einem Gedenkgottesdienst Abschied vom im Juli verstorbenen Sir Bobby Robson genommen. Gary Lineker, Paul Gascoigne und Alex Ferguson waren unter den etwa 1 000 Gästen in Durham. Auch Englands Teammanager Fabio Capello gedachte seines an Krebs gestorbenen Kollegen, der von 1982 bis 1990 selbst englischer Teammanager war.

"Sir Bobby Robson, wir werden Sie vermissen"

Lineker, der wie Gascoigne bei der WM-Endrunde in Italien unter Robson im Halbfinale gegen Deutschland verlor, würdigte seinen früheren Trainer als "immer hilfsbereit und außerordentlich loyal". "Sir Bobby Robson, wir werden Sie vermissen, aber niemals vergessen", sagte Lineker.

Der Gottesdienst wurde live im Fernsehen übertragen. In Ipswich und seiner fußballerischen Heimat Newcastle, wo Robson unter anderem als Teammanager gearbeitet hatte, verfolgten Fans die Feier auf riesigen Leinwänden.

20 Länderspiele und WM-Teilnahme 1958

Als Spieler absolvierte Robson 20 Länderspiele und nahm 1958 an der WM in Schweden teil. Als Trainer rückte er in seiner Zeit bei Ipswich Town (1969 bis 1982) ins Rampenlicht. 1978 gewann der Provinzverein den FA-Cup, 1981 dann den Uefa-Cup.

Zudem arbeitete Robson bei PSV Eindhoven, beim FC Barcelona, beim FC Porto und in Newcastle. 2002 wurde er von der Queen zum Ritter geschlagen. Da kämpfte er bereits seit einem Jahrzehnt gegen den Krebs.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%