Fußball England
Erneute Chemotherapie bei Bobby Robson

Die an Krebs erkrankte englische Fußball-Legende Sir Bobby Robson muss sich einer weiteren Chemotherapie unterziehen. "Mir geht es den Umständen entsprechend gut", gibt sich der 74-Jährige optimistisch.

Sir Bobby Robson geht die nächste Etappe im Kampf gegen seine Krebserkrankung an. Der frühere englische Nationaltrainer wird in der kommenden Woche seine Chemotherapie fortsetzen. "Mir geht es den Umständen entsprechend gut. Ich kämpfe weiter", sagte der 74-Jährige dem irischen TV-Sender RTE am Dienstag. Robson, der als Berater des irischen Nationaltrainer Steve Staunton tätig ist, kämpft seit Jahren gegen eine Krebserkrankung und hat bereits mehrere Chemotherapien hinter sich. Erst im Sommer 2006 war Robson ein Gehirntumor entfernt worden.

"Ich komme damit klar und lebe mein Leben weiter. Ich sitze nicht zu Hause und vegetiere dahin", sagte der Coach weiter. Robson war beim 0:0 der deutschen Nationalelf im EM-Qualifikationsspiel gegen Irland in Dublin, hatte aber zuvor mehrere Spiele der Iren wegen seiner gesundheitlichen Probleme verpasst. "Ich bin etwas traurig, dass ich nicht mit den Spielern im Training arbeiten konnte. Aber ich tue, was ich kann", sagte Sir Bobby.

Insgesamt kämpft Robson, der als Trainer unter anderem auch beim FC Barcelona, PSV Eindhoven, Sporting Lissabon, FC Porto, Newcastle United und Ipswich Town arbeitete, seit 15 Jahren gegen den Krebs und ist schon viermal operiert worden. Bei der WM 1990 führte er die englische Nationalelf in Italien ins Halbfinale, die dort im Elfmeterschießen am späteren Weltmeister Deutschland scheiterte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%