Fußball England
Ex-England-Manager Robson wieder auf dem Damm

Englands Fußballfans können aufatmen: Bobby Robson, der die englische Nationalmannschaft als Manager 1990 ins WM-Halbfinale führte, konnte nach einem Schwächeanfall das Krankenhaus wieder verlassen.

Der frühere englische Teammanager Bobby Robson konnte am Montag wieder das Krankenhaus in Ipswich verlassen. Eine Sprecherin erklärte, der 73-Jährige sei nach eingehenden Untersuchungen gegen 10.30 Uhr Mesz nach Hause gefahren.

Robson, der England bei der WM 1990 ins Halbfinale geführt und mit seinem Team gegen den späteren Weltmeister Deutschland verloren hatte, erlitt während des Punktspiels seines ehemaligen Klubs Ipswich Town gegen Crystal Palace am Samstag offenbar einen Schwächeanfall.

Robson war im vergangenen Mai erst ein Tumor aus der Lunge entfernt worden, der dritte Krebsrückfall für den Trainer, der Ipswich 1981 unter anderem zum Uefa-Cup-Sieg führte und mittlerweile Ehrenpräsident des Klubs ist. Vor dem Auftakt zur League Championship, der zweiten englischen Liga, gegen Crystal Palace am Samstag war Robson im Stadion an der Portman Road noch den Fans präsentiert worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%