Fußball England
Ferguson will mit Manchester Siegesserie ausbauen

Am 16. Spieltag der englischen Premier League empfängt Manchester United den AFC Sunderland, Chelsea tritt bei den Bolton Wanderers an, und Liverpool muss nach Blackburn.

Am 16. Spieltag der Premier League will Manchester United nach dem 1:0-Derby-Triumph gegen "Mancity" am letzen Wochenende den Abstand auf Spitzenreiter Liverpool und den FC Chelsea weiter verkürzen. Dabei wäre Trainer Alex Ferguson fast erneut auf einen seiner Ex-Schützlinge getroffen: Roy Keane, einst Mittelfeld-Motor bei Manchester, coachte das Team des abstiegsgefährdeten AFC Sunderland bis Donnerstag. Wegen der schlechten Ergebnisse in der Vergangenheit trat er jedoch zurück, der bisherige Co-Trainer Ricky Sbragia wird auf der Bank sitzen.

Mit Ex-Spielern hatte Ferguson in der näheren Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Letzten Samstag erteilte er seinem Ex-Stürmer Mark Hughes, nun Teamchef bei "Mancity", im Derby eine Lektion, am Mittwoch fegte Manchester die Blackburn Rovers mit 5:3 aus dem Ligapokal, trainert von Paul Ince, ebenfalls ein alter Bekannter bei "Manu".

Fergusons Mannschaft hat zurzeit fünf Punkte Rückstand auf den FC Chelsea und sechs Punkte auf Spitzenreiter Liverpool, mit einem Match weniger auf dem Konto. Abwehrchef Rio Ferdinand gab zu Protokoll, es sei wichtig, den Anschluss an die Spitze bis Weihnachten nicht zu verlieren, um im neuen Jahr noch einmal richtig Anlauf zu nehmen. Zudem warten alle gespannt auf den nächsten Auftritt von Carlos Tevez, der gegen Blackburn gleich vierfach traf und sich den Frust darüber, zuletzt nur auf der Bank gesessen zu haben, von der Seele schoss.

Liverpool in Blackburn zu Gast

Spitzenreiter Liverpool muss bei den ebenfalls in der Abstiegszone steckenden Blackburn Rovers antreten, die fünf ihrer letzen sechs Spiele verloren haben. Dabei wird sich das Team von Rafael Benitez nach dem enttäuschenden 0:0 gegen West Ham United in der Liga deutlich steigern müssen, um drei Punkte mit nach Hause nehmen zu können und den FC Chelsea in der Tabelle auf Distanz zu halten.

Auch auf die Siegerstraße zurückkehren will der FC Chelsea, der nach der bitteren 1:2-Niederlage gegen Arsenal London unbedingt punkten muss, um Liverpool nicht aus den Augen zu verlieren. Jedoch gegen Bolton keine einfache Aufgabe, denn die Wanderers konnten vier ihrer fünf letzten Begegnungen gewinnen, zuletzt mit 4:1 gegen Sunderland. Die Londoner müssen weiter auf Top-Stürmer Didier Drogba verzichten, der nach seinem Münzwurf im Ligapokal gegen Burnley immer noch gesperrt ist.

Arsenal gegen Wigan

Bei Arsenal London stehen die Zeichen auf Wiedergutmachung. Trotz des Sieges am Sonntag gegen Chelsea, unterlagen die "Gunners" am Dienstag mit einer besseren B-Elf im Ligapokal gegen den Zweitligisten Burnley mit 0:2. Die Mannschaft von Arsene Wenger spielt gegen Wigan Athletic, die sich zuletzt bei West Bromwich Albion mit 2:1 durchsetzen konnten und sich im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt haben.

Der Spieltag im Überblick:

FC Fulham - Manchester City (heute, 13.45 Uhr), FC Arsenal - Wigan Athletic, Blackburn Rovers - FC Liverpool, Bolton Wanderers - FC Chelsea, Hull City - FC Middlesbrough, Newcastle United - Stoke City (alle heute, 16 Uhr), Manchester United - FC Sunderland (heute, 18.30 Uhr), West Bromwich Albion - FC Portsmouth (Sonntag, 16 Uhr), FC Everton - Aston Villa (Sonntag, 17 Uhr), West Ham United - Tottenham Hotspur (Montag, 21 Uhr)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%