Fußball England
Henry schießt Arsenal zum rettenden Remis im Derby

Thierry Henry hat Arsenal London im Nord-Londoner Derby gegen Tottenham Hotspur in der englischen Premier-League einen Punkt gerettet. Henry konnte sechs Minuten vor Ende den rettenden Ausgleich zum 1:1 (0:0) erzielen.

Im Kampf um einen Champions-League-Platz hat Superstar Thierry Henry seinem Klub Arsenal London einen wichtigen Punkt retten können. Der Franzose wurde erst in der 62. Minute eingewechselt und erzielte dann im emotionsgeladenen Nord-Londoner Derby gegen Tottenham Hotspur in der englischen Premier-League sechs Minuten vor dem Ende der Partie den Treffer zum 1:1 (0:0).

Damit haben die "Gunners", bei denen Nationaltorwart Jens Lehmann erneut eine fehlerlose Leistung zeigte, weiterhin vier Punkte Rückstand auf die "Spurs". Sie wahrten bei einem Spiel weniger auf dem Konto aber die Chance, Tottenham noch von Platz vier zu verdrängen.

Im letzten Derby in Arsenals Highbury-Arena, die nach Ende der Saison ausgedient hat, kochten in der zweiten Halbzeit die Emotionen über. Robbie Keane erzielte den Führungstreffer in der 66. Minute, obwohl zu diesem Zeitpunkt zwei Arsenal-Spieler verletzt am Boden lagen. Doch anstatt den Ball ins Aus zu spielen, setzten die Spurs den Spielzug fort, und nach einem Pass des Niederländers Edgar Davids ließ Keane aus kurzer Distanz Lehmann keine Chance. Trotz der lautstarken Proteste der Arsenal-Spieler - unter anderem geriet Lehmann mit Davids aneinander - zählte der Treffer.

Gelb-Rote Karte für Davids

Doch Henry, der für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League am kommenden Dienstag beim FC Villarreal (Hinspiel 1:0) zunächst geschont wurde, sorgte in der 84. Minute nach einer sehenswerten Einzelleistung noch für den verdienten Ausgleich. Vom Platzverweis gegen Davids, der in der 85. Minute nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah, konnten die "Gunners" aber nicht mehr profitieren.

Sollte Arsenal die "Spurs" in den verbleibenden drei Spielen nicht mehr von Platz vier verdrängen, darf die Wenger-Elf nur noch auf einen Sieg in der laufenden Saison der Champions League hoffen. Im vergangenen Jahr hatte Titelverteidiger FC Liverpool von einer Ausnahmegenehmigung der Europäischen Fußball-Union (Uefa) profitiert und erneut das Startrecht erhalten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%